Wie meditiert man?  Einfach mal Abschalten.

Wie meditiert man?  Einfach mal Abschalten.

Wie meditiert man richtig?  

Im neuen Lebensabschnitt über 50 suchen viele nach neuen Erfahrungen und sinnerfüllenden Beschäftigungen. Das Leben 50 Plus kann ganz neue Interessen und Bedürfnisse freisetzen. Dabei steht nun oft auch viel mehr freie Zeit zur Verfügung. Nach Jahren in Stress behafteten Arbeitswelten oder im turbulenten Familienmanagement, das an den Nerven gezehrt hat, sehnen sich viele nach innerer Ruhe und Einkehr. Das heißt, sie suchen nach Lösungen und Klarheit.

Lade Deine Batterien auf

Wir spüren, daß es Zeit wird, die Batterien endlich aufzuladen. Einerseits setzen wir uns in der zweiten Lebenshälfte viel mehr mit uns selbst auseinander, als wir das je zuvorgetan haben. Anderseits werden vergangene Lebensphasen reflektiert und bewertete. Fragen kommen hoch. Zum Beispiel: Habe ich bisher alles richtiggemacht? Wie gehe ich nun mit Schuldgefühlen um? Welche Chancen bieten sich mir noch? Noch schlimmer ist der Gedanke zurück, an verpasste Chancen. Übrigens: Schmerzhafte, negative Gedanken können schnell das gute Lebensgefühl ab 50 mindern.

Einfach mal Abschalten. Wie uns technische Tools helfen:

Meditation kann helfen! Aber wie meditiert man richtig?

Es ist fast schon eine Modeerscheinung. Nie war die Meditation so populär. Zudem kann man durch Meditation die Gesundheit und mentale Fitness eindeutig verbessern. Meditation ist eine in vielen Religionen und Kulturen ausgeübte spirituelle Praxis. Weshalb sich der moderne westliche Mensch, abseits fernöstlicher Gewohnheiten, mehr und mehr dieser Jahrtausende alten Praxis öffnet. Vielmehr wird sie als Waffe gegen das Altern entdeckt.

Spiritueller Hockuspockus?

In unserer westlichen Welt wird die Meditation auch unabhängig von religiösen Aspekten oder spirituellen Zielen zur Unterstützung des allgemeinen Wohlbefindens praktiziert. Während der Meditation erhoffen sich viele fokussierte  Denkprozesse zu erleben. Wie meditiert man, das sich der Bewusstseinszustand ändert? Kann ich mich durch Meditation von gewohnten Denkmustern, schlechten Erinnerungen und Ängsten befreien? Wie meditiert man richtig?

Bevor ich Euch eine kleine Starthilfe zu „wie meditiert man“ gebe, schauen wir erst einmal, was ich durch Meditation alles erreichen kann.

Wie meditiert man richtig und warum?

Meditation und Entspannungstechniken lindern chronische Schmerzen. Weiterhin stärkt Meditation das Gedächtnis. Was gerade im Alter zunehmend wichtiger wird. Überdies beschäftigen sich Fachleute gerade damit, wie meditiert man richtig um z.B. Alzheimer zu entschärfen.

Später, mit den Wechseljahren verändert sich der Schlaf-Rhythmus. Wie aber meditiert man richtig, um besser schlafen zu können? Schließlich können Männer wie Frauen ab 50 durch Meditation lernen, besser und schneller einzuschlafen.

Meditiert man viermal pro Woche ca. 20 Minuten verbessern sich kognitive Fähigkeiten, wie Gedächtnis, Konzentration und Sprachvermögen. Nebenher verändert sich unser Gehirn physisch. Hirnforscher sprechen von Neuroplastizität. Vorausgesetzt man meditiert richtig.

Meditiert man richtig, verbessert sich sogar die Laune!

Zufolge wird Deine Stimmung unwillkürlich aufgehellt. Immerhin eine hilfreiche Lösung im Kampf gegen all die depressiven Verstimmungen jenseits der 50. Folglich können negative Emotionen viel besser reguliert werden und mehr kleine Glücksmomente erlebt werden. Denken erschafft Realität! Richtiges Meditieren erschafft positive Gedanken. Infolge dessen sinkt der Blutdruck, Schlafstörungen mindern sich, chronische Schmerzen werden ertragbarer Depressionen und Angstzustände verschwinden. Genauso wie Migräne an Häufigkeit und Stärke reduziert wird. Richtige Meditation setzt Selbstheilungskräfte frei. Meditiere ich richtig, wird Gelassenheit und Selbstbeherrschung gefördert. Darum hilft es mir in meiner Persönlichkeitsentwicklung.

Wie meditiert man richtig?

Es ist Deine Entscheidung, wie lange Du meditierst. Anfänglich werden 20 Minuten empfohlen. Später erreichst Du eventuell mit weniger Zeitaufwand den gleichen Effekt. Sobald Du aber die Glückseligkeit der Meditation erfahren hast, wirst Du wahrscheinlich lieber länger in dem wunderbaren Bewusstseinszustand verweilen wollen. Stell Dir einen Wecker. Nichtsdestotrotz: Auch wenn es am Anfang nicht gelingen will, Deine Gedanken immer wieder abdriften: Hör nicht verfrüht auf! Du wirst einige Zeit stillsitzen oder liegen müssen. Entsprechend wichtig ist es, Deinen Körper mit Dehnen und Strecken auf die Meditation vorzubereiten. Ebenfalls solltest Du Dich während der Meditation nicht auf schmerzende Verspannungen konzentrieren. Schließlich sollst Du ja Deinen Geist entspannen.

Die richtige Haltung

Setz Dich bequem hin. Das heißt: traditioneller Weise im Lotus Sitz. Beziehungsweise einfacher: gerade auf einen Stuhl. Dabei ist es wichtig die für Dich bequemste Position zu finden. Doch ist es sehr entscheidend für die richtige Meditation, eine Haltung zu finden, die es Dir ermöglicht ganz gerade und aufrecht zu sitzen. Während der Meditation sollten Deine Handflächen in Deinem Schoß, geöffnet nach oben, liegen. Schließlich willst Du Energie aufnehmen! Dabei liegt die rechte Hand über der linken. Schließe die Augen! Dadurch wird es Dir leichter fallen Deine Blick nach innen zu richten. Dazu blockiert Du so einfacher äußere Stimulationen und Ablenkungen.

Meditationstechniken. Wie meditiert man am einfachsten?

Die einfachste und universellste aller Meditationstechniken ist die Atemmeditation. Anfänglich konzentrierst Du Dich auf Deinen Atem. Demzufolge sollst Du nichts beurteilen oder Deinen Atem beeinflussen. Lass ihn fließen. Dabei können Dir innere Bilder helfen. Beobachte innerlich wie sich Dein Bauchnabel hebt und senkt. Sofern Dein Geist abwandert, hol ihn zurück! Konzentriere Dich nur auf Deinen Atem!

Reinigung des Geistes

Während der Reinigung Deines Geistes darfst Du Dich nur auf eine Sache konzentrieren! Schau in eine Kerze, male Mandalas oder zähle einfach. Aber lass Dich in Deiner Dir vorgegebenen Zeit nicht ablenken

Visualisierung

Eine weitere Meditationstechnik ist die beliebte Visualisierung. Ob stiller Wald, ob karibische Strände. Vor Deinem inneren Auge können die schönsten Orte Deiner Wahl entstehen. Währen Du in Deine eigene Welt abtauchst, steigt Dein Geist empor. Du bestimmst, wohin Deine Reise geht. Entsprechend werden all Deine Sinne gereizt und gefordert. In Deiner eigene Visualisierung kannst Du schmecken, riechen, hören und sehen. Eine emotionale meditative Erlebniswelt. Nachdem Du genug hast, von der fernen weiten Welt Deiner Visualisierung nimmst Du ein paar tiefe Atemzüge und bist wieder im Hier und Jetzt. Später, in der nächsten Meditation kannst Du jeder Zeit an Deinen Ort zurückkehren. Es ist Dein Ort. Deine Zuflucht. Einzigartig. Wie Du.

Körperscann

Wie meditiere ich richtig durch mit Körperscann? Du weißt schon: „Mein linker Arm wird schwer“ und solche Ansagen…Das hast Du sicher schon mal gehört. Vielmehr ist aber richtiges Meditieren durch Körperscann eine Hochkonzentration auf Deinen Körper. Während der bewussten Reise durch Deinen Körper solltest Du Spannungen in der Muskulatur wahrnehmen und auflösen. Weiterhin konzentrierst Du Dich danach auf Deinen Körper als Einheit. Zuletzt wird sich ein Gefühl der Ruhe und Entspannung einstellen. Die Muskelspannung, Verkrampfungen und Verspannungen lösen sich.

Wann? Wie oft?

Tu es regelmäßig! Meditiere immer zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Vorausgesetzt Du willst wirklich richtig meditieren lernen, ist es wichtig ein Ritual zu entwickeln. So wird Meditation schnell Teil Deines Lebens. Somit wird sich auch nach absehbarer Zeit eine Verbesserung Deiner Lebenssituation einstellen. Genauso wird Dein allgemeines Wohlbefinden gestärkt. Jedoch braucht es Jahre, um wirklich ein höheres Bewusstsein zu erreichen und in höhere spirituelle Dimensionen aufzusteigen. Aber jede meditative Übungseinheit bringt Dich dem Endziel näher. Nichtsdestoweniger ist jeder kleine Schritt auf dieser Reise ein Schritt in die richtige Richtung. Zu einem erfüllten Leben in Glück und mit viel Achtsamkeit.

Was bringt mir das?

Jede Meditation die Dir ein wohliges, glücklicheres Gefühl und Ruhe bring, ist eine erfolgreiche Meditation.

Inspiriert von den Erfahrungen mit diesem Thema hat  Lea Hamann eine Meditation aufgenommen. Hierdurch wirst Du eingeladen, den Alterungsprozess in beschleunigenden Energien aufzulösen und Dich mit der Quelle des Lebens zu verbinden

Mein persönlicher Tip für Dich! 

Anti-Aging Meditation mp3 zum Download | Länge ca. 32 min – Größe  13 MB Link mit der rechten Maustaste anklicken und „Ziel speichern unter…“ auswählen

Eine geführte Meditationen von Mojo Di

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager.
Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten.
Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!

Dein Happy Lifestyle Consultant

Simone

Best Ager Lounge, Lifestyle, Reisen Ü50, 50 Plus, Simone Weidensee

Fettnäpfchen die Du als Frau um die 50 vermeiden solltest

Fettnäpfchen die Du als Frau um die 50 vermeiden solltest

Mach Dein Leben einfacher! Vermeide Fettnäpfchen!

Was heißt das eigentlich? „Ins Fettnäpfchen treten“? Erstens kann es heißen, das wir jemanden mit einer unbedachten Äußerung oder durch taktloses Verhalten verletzen oder kränken. Zweitens kann es aber auch schon mal sein, das wir uns selber in peinliche, unangenehme Situationen bringen. Dann sind wir in ein „Fettnäpfchen“ getreten.

Die ursprüngliche Bedeutung von „ins Fettnäpfchen treten“

Dafür, das in Leder keine Feuchtigkeit eindringt, verwendete man schon vor Hunderten von Jahren Fett. Dazu hatte man einen Napf mit Fett direkt neben die Eingangstür gestellt, um sich jederzeit vor dem Verlassen der Hütte noch die Lederschuhe einzureiben. Dementsprechend kam es häufig vor, das Besucher, die den Platz des Fettes nicht kannten, oder ungeschickte Mitbewohner, in das Fettnäpfchen traten. Nachdem sie ins „Fettnäpfchen“ getreten waren, konnte man ihre fettigen Fußspuren lange verfolgen.

Warum treten viele Frauen ab 50 in so viele Fettnäpfchen und behindern sich damit selbst?

Obwohl es so viel Anregung, Inspiration und Hilfe auf dem 50Plus Weg für Frauen gibt, scheinen manche dagegen immun. Viele Frauen ab 50 fühlen sich auf einmal nicht mehr wohl in ihrer Haut. Folglich fühlen sich diese Frauen nach 50 nicht mehr attraktiv und begehrenswert, so dass sie sich einfach gehen lassen. Ein Teufelskreis!  Wie soll Dich jemand attraktiv finden, wenn Du Dich selber nicht schön und liebenswert findest?  Vielmehr sinkt das  Selbstwertgefühl beim Blick in den Spiegel. Statt sich auf das wunderbare Abenteuer Leben und Lieben ab 50 einzulassen, treten dies Frauen in jedes selbst gestellte Fettnäpfchen und boykottieren sich selbst. 

Wann willst Du aufhören, in jedes Fettnäpfchen des Alters zu treten und Dich gehen zu lassen?

Übrigens: Eine jugendliche Ausstrahlung ist nicht abhängig von Deinem Körpergewicht oder Deinem Alter! Ebenfalls ist es unerheblich, was andere dazu sagen! Du solltest es Dir wert sein! Einerseits gefallt Dir nicht, was Dir im  Spiegel entgegen spricht. Anderseits trittst Du in jedes mögliche Fettnäpfchen das die Boykotteure der Schönheit bereitgestellt haben. Abgesehen davon hilft eine positive Einstellung zum Altern und ein fröhliches Wesen ungemein, Dich jugendlicher erscheinen zu lassen. Gib Deiner inneren Schönheit eine Chance! Boykottiere sie nicht, in dem Du Dich selbst vernachlässigst!

Liste der schlimmsten Fettnäpfchen für Frauen ab 50

Schau nicht so mürrisch! Lächeln hilft sogar bei seelischen oder körperlichen Leiden und beschleunigt Heilungsprozesse. Desweitern hat Lachen viele positiv gesundheitliche Effekte auf den Körper. Es macht glücklich und lässt den Menschen augenblicklich jünger erscheinen. Beim Lachen werden Glückshormone ausgeschüttet. Du erlebst mehr Glücksmomente. Deine Laune wird automatisch besser und das macht Dich definitiv attraktiver! Humor und Selbstironie wirken wie ein Anti Aging Produkt!    

Schlafe genug!

Einerseits nimmt mit  zunehmendem Alter das Schlafbedürfnis ab. Anderseits ist ein gesunder Schlaf enorm wichtig für das Wohlbefinden. Entsprechend einig sind sich die Schlafforscher: Sieben Stunden Schlaf pro Nacht brauchen wir. Obendrein sagt man: Wer zu wenig schläft, wird krank, neigt zu Übergewicht und vergeudet seine Vitalität. Von den Augenringen und den müden Falten ganz zu schweigen. Aber im Klimakterium raubt nun mal der sinkende Östrogenspiegel den Schlaf. Trotzdem solltest Du auf Deine Schlafbilanz achten!

Fettnäpfchen falsche Unterwäsche. 

Wenngleich viele Frauen ab 50 auf einmal das Gefühl haben, den falschen BH zu tragen, heißt das noch lange nicht, das sie wissen was sie ändern müssen. Sobald der BH zu klein ist, lässt er Dich dicker aussehen. Schließlich fällt die Brust aus dem Körbchen, Wülste und Speckröllchen sagen „Hallo!“. Über die Jahre wurde bei vielen Frauen um die 50 die Brust größer. Während man viele Jahre seiner BH Größe treu war, ist es jetzt an der Zeit, sich mal wieder neu vermessen zu lassen. Gute Fachgeschäfte bieten diesen Service an. Ein großes Fettnäpfchen lauert auch bei zu großer Treue Deinem Lieblings-BH gegenüber. Zumal Körperschweiß und häufiges Waschen zerstören das Elasthan im Material. Abgesehen davon, das ein alter BH Dich nicht gerade verführerisch und sexy aussehen lässt, werden in dieses ausgeleierten Dingern Deine Brüste nicht ausreichend gestützt. Rückenschmerzen und Elastizitäts-Verlust der Haut sind die Folge! Also gönne Dir mal wieder was Gutes!

Botox und Co können große Fettnäpfchen sein,

in die Du als Frau Ü50 treten kannst. Außer, Du wendest es richtig an und übertreibst nicht. Dabei finde ich, das ein wenig Botox und hier und da und ein paar Filler durchaus im Leben der Ladies jenseits der 50 etwas Gutes bewirken können. Somit ist es auch hier nur eine Frage der Dosierung, der Häufigkeit der Anwendung und professioneller Durchführung. Während ein zur Maske erstarrtes Gesicht, dick aufgespritzte Lippen und ein entstellendes Facelift eher abstoßend wirken, kann ein wohl überlegter minimaler Gebrauch der modernen Schönheitsindustrie durchaus positive Wirkungen auf Deinen Alterungsprozess haben. Du lässt Dich gehen! Bewegst Dich nicht und treibst keinen Sport mehr?

Dieses Fettnäpfchen wird sich im Alter richtig rächen! Schließlich ist das Alter nach 50  kein Grund inaktiv zu werden. Immerhin hilft Dir Bewegung Deine Figur in Form zu halten und geistig rege zu bleiben. Deswegen zählt Sport zu den einfachsten Anti-Aging Aktionen die Du nicht auslassen solltest. Dabei kannst Du mit Sport Abbauerscheinungen effektiv entgegenwirken und belastbar bleiben. 

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager. Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten. Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!

Dein Happy Lifestyle Consultant

Simone

 

7 Dinge die sich Frauen Ü50 gönnen sollten

7 Dinge die sich Frauen Ü50 gönnen sollten

Best Ager Lounge, 12 Dinge die Frauen sich ab 50 gönnen sollten

Frau ab 50 Jahren  sollten  sich viel mehr gönnen!    

Frauen ab 50 Jahren machen oft eine ganz unerwartete Erfahrung: Viele Dinge ändern sich zum Positiven. Das Leben bekommt nach 50 oft ganz schöne neue Impulse. Vieles im Leben sieht man aus einer ganz neuen Perspektive. Auf Grund dessen denken viele nach ihrem 50. Geburtstag, das man sich etwas gönnen sollte.

Einerseits leben Frauen ab 50 Jahren heute in dem Bewusstsein, das es völlig ok ist, sich auch mal was gönnen zu dürfen. Dafür haben sie schließlich lange und hart gearbeitet, Kinder großgezogen oder den Mann unterstützt. Anderseits ergibt sich für manche Frauen ab 50 Jahre jetzt endlich die Möglichkeit die Früchte ihrer eigenen Arbeit zu ernten. Auch finanziell. Schließlich sagen 38 Prozent der Frauen ab 50 Jahren, sie seien mit ihrer finanziellen Situation zufrieden. Entsprechend können sie sich fast alles leisten, was sie möchten. Beispielsweise wohnen 56 Prozent der Frauen ab 50 Jahren in Wohneigentum. Immerhin leben viele finanziell unabhängig vom Geld des Partners und haben ihr Leben und die Dinge des Alltags voll im Griff. Nur 22 Prozent der Frauen Ü50 müssen aus finanziellen Gründen auf vieles verzichten oder fühlen sich vom Partner in Geldfragen bevormundet.

Hast Du ein schlechtes Gewissen, wenn Du Dir etwas Gutes tust?

Sofern der Genuss mit Geld ausgeben verbunden ist, meldet sich bei Dir ein schlechtes Gewissen? Überdies verursacht „sich etwas gönnen“ bei Dir Scham?

Vielmehr solltest Du das gute Gefühl, auch mal was verdient zu haben schätzen lernen.

Zudem erfordert es Selbstliebe und Selbstachtung, sich etwas zu gönnen. Wieso glaubst Du, das Du es nicht wert bist, immer nur das Beste einzufordern? Solange Du Dir als Frau ab 50 Jahren etwas gönnst, bist Du ganz bei Dir. Schließlich widmest Du Dir nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Aufmerksamkeit. Sodass Du im Augenblick verweilst und achtsam mit Dir selbst bist.

Was soll daran falsch sein?

Gib Dir die innere Erlaubnis zu genießen! Somit ist „sich etwas zu gönnen“ völlig in Ordnung! Auf jeden Fall solltest Du es Dir ohne schlechtes Gewissen richtig gut gehen lassen!

Anders gesprochen, wer etwas genießen kann, ist viel konzentrierter dabei. Kurzum, Genuss erlebt man nicht in Eile. Sooft wie möglich sollten Frauen ab 50 Jahren zeitweise ihrer Multi-Tasking-Fähigkeiten durch Genussfähigkeit ersetzen. Warte nicht auf den richtigen Anlass! Schließlich braucht es keinen Anlass, sich etwas gönnen.

Frauen ab 50 Jahren! Beschenkt Euch öfters mal selbst! Ohne schlechtes Gewissen.


Manchen Frauen ab 50 Jahren fällt es gar nicht so leicht, gut für sich selbst zu sorgen. Sich selbst zu verwöhnen und zu lieben. Viele Frauen haben jahrelang nur Anderen, den Kindern, dem Partner oder dem Job gutes getan. Übrigens: Menschen, die genießen, sind zufriedener, ausgeglichener und glücklicher.

7 Dinge die sich Frauen ab 50 Jahren jetzt gönnen sollten

  1. Sich etwas gönnen fängt mit kleinen Dingen an: Genieße doch einfach mal eine Auszeit. Nur für Dich! Frauen ab 50 Jahren bekommt es sehr gut, endlich mal wieder eine Wellness- oder Massage-Anwendung zu buchen! Gönne Dir öfters einen Wellness-Abend, an dem Du Dich nur um Deinen Körper kümmerst. Mit anderen Worten: mach alles was Dir und Deinem Körper gut tut. Dein Körper und Deine Seele werden es Dir danken.
  2. Frauen ab 50 Jahre sind niemandem mehr Rechenschaft schuldig! Du wolltest immer schon diese oder jene super schicke Handtasche? Du träumst schon ewig von einem Designer Kleid? Wie wäre es mal, sich eine sündhaft teure, vielversprechende Kosmetik zu gönnen? Oder einfach nur einen Riesen-Eisbecher. Ohne Kalorien zählen. Anschließend ein Glas Prosecco in der Fussgängerzone. Warum nicht! Inzwischen ist die Zeit angebrochen, sich etwas zu gönnen!
  3. Du liebst Musik? Magst die Oper? Ein Bummel durch Galerien macht Dich glücklich? Ausserdem magst Du es, stundenlang durch Museen zu schreiten? Genau so liebst Du das Wandern? Such Dir die passende Freundin für diese Unternehmungen und los geht’s! Frauen ab 50 Jahren sollten endlich Ihren Interessen folgen und diese genießen. Übrigens auch ohne Mann!
  4. Mehr Klasse statt Masse! Das könnte das Motto der Frauen ab 50 Jahren werden. Vielmehr müssen Frauen ab 50 nicht mehr jeden Mode-Trend mitmachen. Weil sich etwas gönnen, auch heißt, sich für bessere Qualitäten zu entscheiden. Somit keinen Ramsch mehr oder Billig-Fummel! Ade Schnäppchenjagd!
  5. Sich etwas gönnen heißt auch, sich ganz bewusst für hochwertigere Lebensmittel zu entscheiden und diese zu genießen. Einerseits sollte für Frauen ab 50 Jahren eine bewusste Ernährung an erster Stelle stehe. Anderseits beschert uns das „sich was gönnen„auch ganz wunderbare Genussmomente. Ein guter Käse, die bessere Flasche Rotwein, das Fleisch vom Bio-Hof und das herrliche Gemüse vom Gourmet-Markt. Schmeckt das nicht eindeutig besser? Schön, daß wir uns das jetzt leisten!
  6. Je nachdem, Weiterbildungsangebote kosten Geld. Ja. Trotzdem kann „sich etwas gönnen“ für Frauen ab 50 Jahren aber auch bedeuten: Die eigene Persönlichkeits-entwicklung voranzutreiben. Umso mehr ist es für die neue Generation 50 Plus ganz wichtig geworden, Zeit und Geld in sich und das eigens Wissen zu investieren. Gönne Dir den besten Coach! Die besten Bücher! Buche Onlineseminare und besuche Bildungs- Veranstaltungen. Fahr zu einem Seminar-Wochenende. Du wirst viel dazu lernen und Spaß dabei haben. Unterm Strich ist das die smarteste Art des Altern!
  7. Trotz 50 Plus solltest Du nichts auslassen und Spaß haben. Sex ist keine Frage des Alters. Es ist eine Bereicherung im Alltag und in der Beziehung. Also, warum sich nicht auch hier was gönnen? Genieße es doch, das Frauen bis ins hohe Alter sexuell genuss- und orgasmusfähig, bleiben! Im Grunde genommen wird Frauen ab 50 heute alles erlaubt, um Genuss zu erleben. Ob ein Wochenenden im Swinger-Hotel, aufreizende Dessous, ein jüngerer Lover, gleichgeschlechtliche Abenteuer oder das formulieren der eigenen Wünsche dem Partner gegenüber. Tantra-Massage oder Romantik- Stunden mit dem Liebsten. Genuss ist, was DIR gefällt.

Wer sich zu selten etwas leistet und sich etwas gönnt, lebt genussfeindlich, ängstlich und vernachlässigt sich selbst und seine Gesundheit.

Was hat Dich bisher davon abgehalten mehr zu genießen?

  1. Du lebst in dem Bewusstsein, zu wenig zu haben?
  2. Hast Du ständig Angst, in Notsituationen zu kommen und gönnst Dir deswegen nichts?
  3. Du darfst Dir nichts gönnen? Hat man Dir den Glaubenssatz „ Du bist es nicht wert“ mitgegeben?
  4. Sparen bedeutet für Dich Sicherheit?
  5. Du hast Angst, die Kontrolle zu verlieren? Traust Dir selber nicht?
  6. Du lebst nach dem Motto: Es gibt wichtigeres als Spaß! Lebensfreude ist für Dich nicht so wichtig?
  7. Du schämst Dich gegenüber den Menschen, denen es nicht so gut geht und hast ein schlechtes Gewissen? Sich etwas gönnen gehört sich nicht?

Wenn Du jetzt diese Fragen mit „Ja“ beantwortet hast, wird es Zeit umzudenken und endlich zu genießen!

Schreib mir in die Kommentare, was Dir Genuss bereitet! Oder was Dich hindert, zu genießen. Ich bin sehr gespannt!

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager.
Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten.
Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!
Dein Happy Lifestyle Consultant
Simone

50 Ideen für kleine Glücksmomente

50 Ideen für kleine Glücksmomente

Glücksmomente, best Ager Lounge, Ü50, 50PlusWie Du mit 50 Ideen

Dein Leben mit Glücksmomenten füllst    

Wie geht es Dir, lieber Best Ager? Hattest Du heute schon „Glücksmomente“? Je nachdem, wie Deine Antwort ausfällt, kann ich Dir hier ein paar Tipps geben: Wie Du die Frequenz und die Qualität Deiner Glücksmomente messbar verbessern kannst:

Glück ist eine Entscheidung! Entscheide Dich glücklich zu sein!

Schaffe Dir Deine Glücksmomente selbst! Niemand sonst wird das für Dich tun. Glücklich sein ist eine Entscheidung im Kopf. Ich bin fest davon überzeugt:

Glück ist kein Zufall! Sondern einen Entscheidung.

Schließlich hat jeder die freie Wahl. In jeder Sekunde des Lebens kannst Du Dich für das Glück entscheiden. Übrigens lebt es sich viel einfacher, wenn Du Dir dessen bewußt bist und aktiv Deine kleinen Glücksmomente im Leben schaffst und genießt!

Das neue Jahr hat angefangen. Viele setzen sich mal wieder mit viel zu hohen Erwartungen selber unter Druck. „Man muss sich etwas vornehmen!“. „Nenne mir Deine Vorsätze für das neue Jahr“. Sofern Du nicht absolut 100% hinter Deinen Vorhaben stehst, werden Dich Deine guten Vorsätze gegen Mitte des Jahres eh unzufrieden stimmen. Denn die Mehrheit der Menschen setzt ihre guten Vorsätze zum neuen Jahr niemals oder nur unzufriedenstellend um. Überdies sieht man den reinen „Vorsatz“ mittlerweile als völlig überflüssig und sinnlos an.

„Vorsätze“ bringen uns nicht weiter. Vielmehr ist es das „Tun“, das den Erfolg und das Glück bringt.“

Vorsätze suggerieren uns: Wir sind nicht gut genug. Nicht schön genug. Nicht schlank genug usw. Sie decken den Mangel in uns auf. Vielmehr sollten wir doch nahezu perfekt sein! Aber niemand ist perfekt! Also: Warum soll ich mit „guten Vorsätzen“ versuchen, es zu werden? Viel zu anstrengend! Zudem Unperfektion wesentlich interessanter scheint. Weil jeder noch so gut gemeinter Vorsatz doch meistens zum Scheitern verurteilt ist, sage ich:

Schluss mit den Vorsätzen! Her mit den wirklichen Glücksmomenten!

Es widerstrebt mir, das ich irgend etwas „tun sollte“. Ich möchte tun, was mich glücklich macht. So oft wie möglich solltest Du lieber selber Deine kleinen Glücksmomente schaffen. Viele verwechseln Glück mit Sicherheit. Überdies bedeutet Sicherheit auch für viele, sich vor neuen Erfahrungen zu verschließen. Schliesslich könnten sie die eigene Sicherheit gefährden. Demzufolge wird die eigene Komfortzone am liebsten nicht verlassen. Aber wie sollen die Glücksmomente zu Dir finden, wenn Du Dich ihnen verschließt? Ihnen keinen Raum bietest?

Beispielsweise erleben gerade Menschen, die aktiv neue Erfahrungen suchen, die größten Glücksmomente und Glücksgefühle. Deshalb ist es so wichtig im Kopf gesetzte Grenzen zu überwinden und immer wieder Neues zu entdecken. Glück entsteht im Kopf. Glücksmomente sind kleine selbst geschaffene und als Erfolg oder Freude wahrgenommene Gefühle, die uns strahlen lassen.

Das größte Glück steckt in den kleinsten Dingen des Lebens, in Glücksmomenten.

Dabei ist auch das Glück wieder einmal auch nur eine biochemischer Zustand – wie die Liebe übrigens auch – dementsprechend macht die moderne Hirnforschung unsere Empfindungen über aktive glückspendende Erfahrungen, Glücksmomente, für unseren Happyness-Faktor verantwortlich. Glücksmomente setzen die Glückshormone Endorphine frei. Dazu kommen noch ein paar Einheiten Oxytocin und Neurotransmitter Dopamin. Dazu Serotonin. Fertig ist das Glück!

Glücksmomente, best Ager Lounge, Ü50, 50Plus

Besser formuliert heißt das: Folglich ist es ganz wichtig die kleinen Glücksmomente selbst zu schaffen. Sie bereichern ab sofort Dein Leben auf dem Weg zum Glück! Deshalb musst Du nur die Augen ein wenig offen halten und diese bewusst wahrnehmen.

Besser als gute Vorsätze sind Willensbekundungen glücklich zu sein

Erstens ist bewiesen: glückliche Menschen führen stabilere Beziehungen. Sie kommen mit Schicksalsschlägen besser zurecht. Zweitens sind glückliche Menschen gesünder. Dazu haben sie eine widerstandsfähigere Immunabwehr. Ihr Blutdruck ist gut. Drittens gelten glückliche Menschen als umgänglicher, hilfsbereiter und kooperativer. Dementsprechend ein Plus für die Gesellschaft. Zudem wirken Glücksmomente als Schutzfaktor gegen Depressionen.

Meine 50 Ideen für kleine Glücksmomente für Dich

  1. Bringe jeden Tag Dich oder einen anderen Menschen zum Lachen! Weil Lachen glücklich macht!
  2. Geh täglich rauß in die Natur! Genieße jedes Wetter. Zum Beispiel ist es der Wind in Deinem Haar, den Du wahr nimmst. Spüre die Sonne auf Deiner Haut.
  3. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft! Vorausgesetzt Du machst einem lieben Menschen eine Überraschung. Schau, wie er sich freut!
  4. Zudem gönne Dir Momente der Ruhe! Sooft wie möglich: Schalte das Handy, den Fernseher aus. Ist Stille nicht etwas wunderbares?
  5. Lerne zu meditieren. Höre auf Deinen Atem und sei dankbar! Im Folgenden strömen 1000 Glücksmomente zurück zu Dir.
  6. Sing beim Autofahren so laut Du kannst Deinen Lieblingssongs mit! Ehe Du das Lied zu Ende gesungen hast, strömen schon Glücksmomente zu Dir. Singen befreit und macht Dich glücklich.
  7. Dann setz Dich doch mal ganz alleine in ein Café und beobachte die Menschen. Geht es Dir nicht gut?
  8. Spiele! Darum sei manchmal ein Kind. Denn Erwachsen sind wir viel zu lange!
  9. Tu mal gar nichts! Anders ausgedrückt: Verbringe einen Sonntag einfach mal im Bett. Lesen, rumgammeln, fernsehen. Verbringe Zeit nur mit Dir! Oh, wie schön!
  10. Bringe Ordnung in Deinen Haushalt. Räume auf! Anschliessend wirkt es sehr befriedigend. Außerdem wird Dich das Resultat sehr glücklich und stolz machen.

  11. Dekoriere Deine Wohnung neu! Auf jeden Fall: Neuer Glanz in alter Hütte wirkt Wunder.
  12. Stell Dir den Wecker und schau Dir ganz freudig den Sonnenaufgang an. Dadurch kann der Tag gar nicht schöner beginnen.
  13. Nimm Dir die Zeit ein paar Worte mit Deinen Nachbarn zu wechseln. Höre einfach mal den alten Menschen zu. Einerseits freuen sie sich. Andererseits wirst Du durch Zuhören Glücksmomente empfangen. Zeit schenken ist etwas wunderbares.
  14. Gib einem Bettler Deine überschüssigen Süßigkeiten. Außerdem willst Du eh abnehmen. Oder verschenke Deine ausrangierten Wintersachen. Übergib es persönlich! Daraufhin siehst Du das Leuchten in seinen Augen! Genießt den kleinen Glücksmoment gemeinsam.
  15. Pflanze etwas in Deinen Garten oder in einen Topf. Dementsprechend freust Du Dich, wie sich das Gewächs toll entwickelt.
  16. Des Weiteren: Mach Dir eine Foto- Colage aus den positivsten Momenten Deines bisherigen Lebens. Hierdurch führst Du Dir Dein eigenes Glück vor Augen!
  17. Lerne etwas Neues! Melde Dich zu einem Seminar oder Kurs an. Jedenfalls solltest Du Dich ständig weiterentwickeln. Lernen hört nie auf und macht glücklich!
  18. Trenne Dich von unangenehmen Wegbegleitern. Kurzum: Wenn Du meinst, jemand passt nicht mehr in Dein Leben: Es geht auch ohne ihn/sie! Entscheide, wer Dir gut tut!
  19. Schreib mal wieder einen Brief. Mit anderen Worten: Versende richtige, handgeschriebene Feiertags-Post. Das Feedback und die Freude wird riesig sein.
  20. Bleib so lange in der Badewanne, bis Deine Finger runzelig werden. Dazu entspanne Dich! Verwöhne Dich! Das heißt: Du hast es Dir verdient.
  21. Geh morgens barfuss über eine Wiese! Spürst du das Leben?

  22. Schreib auf, was Du los werden möchtest. Dann verbrenne den Zettel! Hierdurch befreist Du Dich von Ballast. Tut gut, was?
  23. Was isst Du gerne? Etwas ganz Besonderes. Immerhin gönnst Du Dir es nie. Jedoch jetzt ist der Moment! Schließlich setzt auch Essen Glücksmomente frei.
  24. Küsse viel! Küssen macht glücklich! 
  25. Sofern niemand zum Küssen da ist: Umarmungen tuen ebenfalls gut und bescheren Glücksmomenten! Und zwar umarmst Du Jemanden, der es gar nicht erwartet. Überraschung!
  26. Schmöcker in Deinen alten Kinderbüchern!Während dessen kommen gute Erinnerungen wieder, oder?
  27. Weiterhin: Triff Dich mit Freunden. Zumal Spaß und Freude in Gesellschaft doppelt zählt.
  28. Tu endlich etwas,was Du Dich bisher nie getraut hast. Zudem jeder hat vor etwas Angst. Überwinde sie! Später werden Dich Deine Glücksmomente überwältigen.
  29. Mache nur noch das, was Du mit Leidenschaft tust. Jedenfalls machen solche Aktivitäten glücklich.

  30. Sorge für die optimale Auslastung Deines Gehirns. Lernen hört nie auf!
  31. Sprich es aus: “ Ich liebe Dich“- an jemanden, den Du wirklich gern hast.
  32. Darum: Arbeite an Deiner Beziehung. Auf jeden Fall macht eine funktionierende Partnerschaft nachweislich glücklich.
  33. Suche und finde Deine Berufung. Demgemäß wirst Du Deine Tätigkeiten als sinnvoll und befriedigend erleben.
  34. Pflege Freundschaften.
  35. Lebe im Hier und Jetzt. Deshalb mache Deinen Frieden mit der Vergangenheit.
  36. Akzeptiere Dich, so wie Du bist.
  37. Du bist einzigartig! Vergleiche Dich nicht mit anderen. Dabei sei Dir Deiner bewusst.
  38. Kontrolliere Deine Gedanken. Hingegen bremse negative Gedanken sofort aus.
  39. Entrümple und sortiere aus! Kaum etwas ist befreiender.
  40. Schaffe Platz für neues in Deinem Leben!
  41. Suche Dir ein neues Hobby. Infolge Deiner Bereitschaft, Dich auf Neues einzulassen bilden sich Bausteine für Glücksmomente.
  42. Verschiebe nichts. Tu was zu tuen ist. Zügig. Jedoch: Aufschieberitis macht sehr unzufrieden und unglücklich.
  43. Forme Deine Persönlichkeit. Die richtigen Charaktertugenden machen glücklich. Infolgedessen werden Glücksmomente produziert.

  44. Jedoch, schaffst Du es nicht alleine: Suche Dir professionelle Hilfe. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Glück.
  45. Entwickle Deine Spiritualität. Auf das persönliche Glück wirkt sich Glauben, in welcher Form auch immer, sehr positiv aus. Am besten ist der Glaube an Dich selbst-:)
  46. Wie wäre es mit einem Haustier? Der Kontakt zu Tieren bringt Abwechslung und Lebensfreude. Inzwischen ist bewiesen: Tiere tun der Seele gut.
  47. Engagiere Dich ehrenamtlich oder einfach in der Nachbarschaft. Je nachdem. Deine Hilfe wird überall gebraucht. Anderen zu helfen, macht selbst glücklicher und zufriedener.
  48. Meide Suchtmittel oder genieße sie sehr dosiert in Maßen. Ansonsten reduzierst Du die Anzahl der D2 Rezeptoren im Gehirn. Darauf können Deine Transmittier Dopamin dann nicht andocken und es wird schwierig, Lebensfreude zu empfinden.
  49. Sei dankbar! Führe Buch, über alles, wofür Du dankbar bist! Denn immer wenn Du Dankbarkeit empfindest, hast Du auch Glücksmomente und erhöhst Deine Zufriedenheit.
  50. Sieh Probleme als Herausforderung. Wachse an ihnen!

Was Du tun kannst:

Eine absichtsvolle Aktivität durch viele kleine Glücksmomente ist der wichtigste Einflussfaktor auf Dein persönliches Glück. 

Aus diesem Grund ist Dein eigenes Wohlbefinden durch Dein konkretes Verhalten beeinflussbar!

Jeder ist seines Glückes Schmied!

Best Ager Lounge, Lifestyle, Reisen Ü50, 50 Plus, Simone Weidensee

Immerhin wird Deine allgemeine Lebenszufriedenheit positiv eingestellt, je länger und intensiver Du in Glücksmomenten verweilst. Sie graben sich tief in Dein Bewusstsein. Schließlich solltest Du nie Deine Fähigkeiten zum Glücklichsein blockieren, indem Du in ein negatives Denken verfällst. Solange Du Deine Aufmerksamkeit ganz gezielt auf die schönen Dinge des Lebens richtest, wirst Du immer glücklicher sein, als die Schwerenöter. Somit ist Glück erlernbar und Du bist auf dem besten Weg es zu wagen. Wenngleich es nicht immer einfach ist. Zu schwer wiegen die alten Glaubenssätze. Vielmehr solltest Du dem „Wissen aus dem Bauch“- Deiner Intuition folgen und ihr vertrauen. Unterm Strich sind Menschen mit sicherem Bauchgefühl häufiger glücklich und zufrieden.

Wo geht´s denn hier zum Glück? Diese Frage stellt auch Andreas Schmied aus der „Wunschschmiede“. Wir freuen uns, Teil seiner Blogparade zu sein. https://www.wunschschmiede.com/2017/02/09/sind-sie-ein-gluecklicher-mensch/

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager.
Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten.
Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!

Dein Happy Lifestyle Consultant

Simone

Nenne mir Deine Glücksmomente! Schreib mir in den Kommentaren, was Du tust, um Deine Glückshormone anzukurbeln! Ich freue mich, wenn wir gemeinsam diese Liste auf mindesten 100 Tips für unsere Glücksmomente bringen!

Vom Nutzen einer Best-Ager-Lounge für 50Plus

Vom Nutzen einer Best-Ager-Lounge für 50Plus

Warum gibt es die „Best-Ager-Lounge“ für 50Plus?

50Plus

An der Generation 50Plus kommt keiner mehr vorbei. In Deutschland leben fast 6 Millionen 45- bis 55-Jährige. Wir fühlen uns im Zenit unseres Lebens. Best Ager, die Generation 50Plus, erbringen Höchstleistungen. Menschen um die 50 besetzen die Schaltstellen, in unserer Gesellschaft in Wirtschaft, Politik und Kultur. 

Mal ganz ehrlich, liebe Best Ager. Ihr da draußen Ü50! Du da! Du Prototyp eines 50Plus Users!  So ganz unter uns: Lässt irgend etwas an uns vermuten, das wir den Höhepunkt unseres phantastischen Lebens gerade hinter uns hätten? Oder liegt er gar noch vor uns? Kommt auch nur Einer von Euch auf die Idee, wir bräuchten bald Seniorenbetten, Inkontinenz-Slip-Einlagen und Altengerechte Beschäftigungsmodelle? Mir gehen all diese Werbungen und die meisten, an unsere Generation gerichteten Webseiten gehörig auf die Nerven.

Die Online Welt braucht keinen weiteren Seniorenlotsen. Sondern ein trendiges, lebensfrohes und inspiratives Sprachrohr.

Die“Best-Ager-Lounge“ ist Dein Rückzugsort und Inspirationsquelle unter Gleichgesinnten.

Es braucht eine positive Sichtweise auf den neuen Lebensabschnitt 50Plus und ein positives Denken.

Wie Du Dich für den Eintritt in die „Best-Ager-Lounge“ qualifizierst

  • Stellst Du auch fest, das sich nicht nur Dein Körper beginnt zu verändern?
  • Deine spirituelle Gedankenwelt, Deine Werte und Einstellungen sind ebenfalls im Prozess der Umgestaltung?
  • Soziale Netzwerke, Weiterbildung, Gesundheit und Reisen nehmen bei Dir einen wichtigen Stellenwert ein?
  • Oft hast Du den Drang nach Selbstverwirklichung, Selbstbestimmtheit und eine überzeugende Lebensbejahung?
  • Du willst Deine Zufriedenheit und Dein Wohlbefinden steigern?
  • Neue Perspektiven suchst Du? Und  Du siehst Deine persönliche Entwicklung noch längst nicht als abgeschlossen an?
  • Du möchtest Dich mit modernen, zeitgemäßen Themen auseinandersetzen und Dein Leben positiv beeinflussen?
  • Ein guter Lifestyle ist für Dich keine Frage des Alters?
  • Ausgewählte, niveauvolle Gesellschaft und außergewöhnliche Inhalte könnten Dein Leben bereichern?
  • Du gehörst selber zur Generation 50 Plus? Bist ein Best Ager!

Dann tritt ein, in die „Best-Ager-Lounge“. Dein Ort für Lifestyle, Travel und Community.

Was Du in der „Best Ager Lounge“ kostenlos geboten bekommst:

  • Ich begleite Dich auf unserem gemeinsamen Weg 50Plus!
  • Hier bekommst Du Chancen und Möglichkeiten, um die nächsten Jahre aktiv, gesund und erlebnisreich zu erleben.
  • Ich zeige Dir die genussvollen Momente des Lebens 50Plus.
  • Die Lebensjahre zwischen 45 und 55 sind eine Zeit des Wandels. Die Fünfziger sind das Jahrzehnt der Entscheidungen. Lerne hier das Alter positiv zu beeinflussen.
  • Erreiche persönliches Wachstum und profitiere von meinen Erfahrungen.
  • Erhalte Inspiration für 50Plus und generationenübergreifende Angebote.
  • Du wirst Deine Technikangst auch 50Plus überwinden lernen und in neue Seiten der Digitalen Online-Welt eintauchen.
  • Ich liefere Dir die neusten Trends für Menschen in der Mitte des Lebens und kitzele Deine Lust Neues zu probieren!
  • Wir machen uns gemeinsam auf zu neuen Ufern!
  • Ich präsentiere Dir Gedanken, Produkte und Dienstleistungen genau auf unsere 50Plus Generation zugeschnitten.

Die „Best-Ager-Lounge“ zeigt Dir die Pure Lust am Leben!

Tritt heraus aus dem Schatten!

In der Best-Ager-Lounge helfe ich Dir einen Sprung in die richtige Richtung zu machen.

Genieße endlich den Lifestyle, den Du verdienst.

 

Ja, ich werde noch heute kostenloses Mitglied in der VIP Lounge.

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager.

Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten.

Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!

Dein Happy Lifestyle Consultant

Simone

7B%22seconds%22%3A45%2C%22days%22%3A0%2C%22views%22%3A1%7D%7D" type="text/javascript" src="https://best-ager.lpages.co/leadbox-1541437116.js">