Was ist Bodywork?

Klana Ludwig im Interview: Wie man sich in sich selbst verlieben kann.

Was ist Bodywork?
In sich selbst verlieben kann man da lernen.
Und mehr.
Die Wünsche an den Partner formulieren,

zum Beispiel.
Klana Ludwig von Sexological Bodywork Berlin.

Klana – The Pleasure Alchemist- Coach für Empowerment, Energy Healing & Bodywork.

Heute Sexological Bodywork Berlin im Lifestyle 50Plus Podcast.

Denn: selfcare ist selflove!

Was ist Bodywork eigentlich? Wie kannst Du damit Deine Selbstliebe stärken?

Im heutigen Beitrag darfst Du Dir gerne einmal die Frage stellen:

Wieviel Vergnügungen hast Du eigentlich in Deinem Leben?
Stimmt es, daß selfcare selflove ist?
Vielleicht magst Du im Podcast oder hier im Beitrag auch die fünf einfachen Formeln für ein großartiges Leben und für erfüllte Beziehungen wieder entdecken?
Was ist Bodywork?
Kennst Du schon die Sexological Bodywork Berlin?

Klara Ludwig, Sexological Bodyworker, Was ist Bodywork ,Bodyworker Berlin, wünsche an den partner formulieren, Klana Ludwig ,in sich selbst verlieben, lifestyle 50plus

Im Podcast hörst Du das ganze Interview Klana Ludwig - Bodyworker Berlin, Coach, Pleasure Alchemist

Genau dann, wenn Du Dich nicht mehr selbst spürst. Wenn Du Intimität vermisst, wenn Du selber schon glaubst, Du hättest Dein Funkeln verloren und nicht mehr weißt, wie Du Deine Wünsche an den Partner formulieren sollst, dann wird es Zeit, mit der heutigen Gesprächspartnerin Kontakt oder zu Sexological Bodywork Berlin aufzunehmen.

In sich selbst verlieben zu lernen, kann wieder Spaß machen.

Was Du hier heute lernen kannst:

  • Wie es sich anfühlt, wenn Du wieder Dein Strahlen in die Welt bringst.
  • Wenn Du Dich wieder so richtig wohl fühlst in Deiner Haut.
  • Oder, Du Deine eigenen Werte wieder in den Fokus rückst.
  • Du lernst hier heute, wieder mehr Intimität aufzubauen mit dir selbst.
  • Aber darüber hinaus auch zu Deinem Partner.
  • Lerne, wieder eine harmonischere Beziehung zu führen und Wünsche an den Partner formulieren.
  • Tritt einen ganz anderen Lifestyle50Plus Weg an. Lerne Sexological Bodywork Berlin kennen.

Wir freuen uns heute sehr, für den lifestyle 50plus, mit der heutigen Gesprächspartnerin, eine Frau in unserem Podcast „Was ist Bodyworks“? eingeladen zu haben, die sich aufgemacht hat, Intimität und Sexualität auf ein ganz neues Level zu bringen.

Vielleicht auch bei Dir. Herzlich willkommen Klana Ludwig!

Weitere Podcast hörst Du hier.

Mein heutiger Studiogast als Coach von Sexological Bodywork Berlin, sagt z.B.:
Die Mehrheit von uns in Deutschland, ist so erzogen, dass wir hart für unseren Unterhalt arbeiten sollen.

Der Spaß, der kann warten bis man tot ist. Sich in sich selbst verlieben, scheint den Meisten fremd.

physische-Selbstliebe-oder-Solo-Sex-Klara-Ludwig-Sexological-Bodyworker-Was-ist-Bodywork-Bodyworker-Berlin-Klana-Ludwig-in-sich-selbst-verlieben-lifestyle-50plus

Von Ibiza nach Berlin

Klana, Du hilfst gestressten Businessfrauen, sich selbst wieder zu finden, damit diese Businessfrauen dann kraftvoll und entspannt durchs Leben gehen können, das Leben besser kreieren können.

Hier gibt es auch Tipps, der Einsamkeit zu entgehen und wie Du Wünsche an den Partner formulieren lernst.

In meiner neuen Podcast Reihe dreht sich im Moment alles um Online Sichtbarkeit und Neupositionierung. Da sind wir beim Thema: Du hast Dir gerade selber eine Neupositionierung gegönnt, indem Du ein neues aufregendes Leben gestartet hast und nach 9 Jahren Ibiza, nach Berlin gezogen bist und als Bodyworker Berlin gearbeitet hast.

Und Du sagst jetzt sogar, Du hast viel mehr Vergnügen, eine bessere Beziehung und dazu noch besseren Sex. Na also – Halleluja – alles richtig gemacht liebe Klana!

Neupositionierung als Zeichen von Selbstliebe

Du hast Dich ja wirklich zweimal neu erfunden. Einmal, dass Du Deinen sehr konservativen Job im Unternehmen verlassen hast, bist nach Ibiza gegangen.Dort hast Du eine Coaching-Ausbildung angestrebt und absolviert. Du warst danach ein Bodyworker Berlin. Wobei Du uns gleich noch erzählen musst, was das eigentlich ist.

Eine richtige Transformation bis zu Coach hast Du durchlebt. Bei Dir geht ganz viel um Energie, um Selbstheilung. Immer auch um Sexological Bodywork Berlin und vor allem um Selbstliebe.

Warum jetzt noch mal diese Neuausrichtung? Was ist Bodywork?

Klana: Es ist alles eine Entwicklung über jetzt schon etwas mehr als 10 Jahre.

Da kam so eins zum anderen. Zwischendurch war es ziemlich holprig und gar nicht so einfach. Dann kommt auf einmal der Punkt, wo Du so ein bisschen zurückblicken kannst über die letzten Jahre des Geschehnis. Denkst, ah ja, jetzt weißt Du: Das macht total Sinn, das passt alles zusammen und jetzt kreiere da mal was draus, was rund wird.

Da bin ich immer noch dran, muss ich gestehen. Am Schwierigsten ist die Formulierung, wie bringe ich es rüber. Ich fühle ja schon so ungefähr, was passt. Aber wie kann ich das jetzt Anderen rüberbringen, dass die auch wissen, was ich tue und nicht nur ich.

Der schwerste Part: Deine Positionierung

Klana: Das ist wohl wahr! Da war es am Anfang ein bisschen einfacher. Ganz zu Beginn war ich Lifecoach. Ich hab den Menschen geholfen, zu finden, was sie gerne in ihrem Leben machen möchten.
Ich habe für mich rausgefunden, dass ich gerne Menschen berühre, auch physisch. Somit habe ich leidenschaftlich gerne Massagen gegeben. Das war auch noch einfach. Es passte alles zusammen.

Was macht eigentlich Deine Arbeit im Bereich Sexological Bodywork Berlin aus?

Klana: Es war und ist immer noch wichtig, dass ich das gemacht habe. Rückblickend merke ich, dass ich das hauptsächlich für mich persönlich getan habe. Ich war total gehemmt. Ich war schon immer sehr groß. Als Teenager habe ich mich in keinster Weise sexy gefühlt.

Wenn ich bei der Tanzstunde aufgestanden bin, wenn mich überhaupt mal Jemand aufgefordert hat, dann habe ich richtig gesehen, wie der Mann mich entsetzt von unten nach oben angeguckt hat. Ich war immer schon sehr groß.

Das war mein Trauma. Als ich erwachsen war, hat sich das dann schon ein bisschen gegeben.
Aber, dass ich mich nicht genug sexy gefühlt habe, hat mich lange begleitet.

Eigentlich erst sich das erst mit dieser Ausbildung zur Sexological Bodywork geändert.

Das heißt, dort habe ich gelernt, auch durch physische Selbstliebe,meinen eigenen Körper kennenzulernen, mich in mich selbst zu verlieben.
Ich habe es an mir gesehen, wie wichtig das ist. Und welchen Zugang ich zu mir bekommen habeMir wurde schnell klar: Das möchte ich Anderen mitgeben. Vor allen Dingen Frauen.
Das ist das, was man in der Sexological Bodywork macht.

Mit Menschen sprechen ist das Eine. Wir arbeiten auch hands-on. Also sehr intim an den Frauen. Dadurch aber, dass ich durch die Massagen vorher schon an Körperkontakt mit Menschen gewohnt war, kam die intime Massage jetzt hier nur noch in der neuen Variante hinzu. Außerdem fühlte ich mich selber dabei sehr wohl.

Selbst mit Genitalberührung. Aber nicht ausschließlich. Es ist ein sehr weites Feld. Mir gings sehr viel darum, dass die Menschen eine größere Bandbreite erleben können in ihrer Sexualität.

Wir sind in der Regel in unserem Sexleben doch sehr limitier. Die Folgen unserer Erziehung. Das ist einfach schade.

Selbstliebe fängt bei Dir persönlich an und hat viel mit selfcare zu tun.

Klana: Fang mit Dir an, bevor Du an irgendwelchen Partnern rum meckerst. Sie können nicht wissen, was Du möchtest! Du musst selber erstmal wissen, was Du willst. Lerne Deine Wünsche an den Partner formulieren. Bei mir hat es 50 Jahre gedauert, bis ich dahinter gekommen bin. Zuerst muss man sich in sich selbst verlieben und seine Selbstliebe stärken. Man muss sich wieder in sich selbst verlieben.

Finde neue Wege der Kommunikation. Um zu artikulieren, was Du eigentlich willst!

Simone: Unabhängig vom Sexuellen, generell im Leben, was will ich eigentlich? Wir wissen viel zu oft, was wir nicht wollen. Aber wir tun uns sehr schwer damit, zu sagen. Was wir eigentlich wollen. Wenn es um Sex geht, fällt es uns noch viel schwerer zu sagen, was wir wollen. Findest Du, dass es vielleicht auch kulturell bedingt ist? Tun wir uns in unserem Sprachraum – wenn ich jetzt mal so an den deutschsprachigen Raum denke – da vielleicht auch noch bisschen schwerer? Sind wir da kulturell anders geprägt? Du hast mir erzählt, dass das in Kulturen, in Ländern, in denen Du gearbeitet hast, es anders anfühlte. Da war es zum Beispiel kein Problem, so wie Du zu arbeiten. Deiner Bodyworker Berlin Methode hatte da eine viel größere Akzeptanz. In Deutschland bekamst  Du Schwierigkeiten. Da wird es fast als Prostitution gesehen. Was es natürlich überhaupt nicht ist. Es ist eher ein anderer therapeutischer Ansatz. Dabei können die Wenigsten Wünsche an den Partner formulieren.

Von der Grauzone zur Transformation

Klana: Rein rechtlich gesehen, gab man meiner Arbeit gerne den Stempel der Prostitution drauf. Wenn man eine eine sexuelle Handlung vornimmt gegen Entgelt,mist dies rein rechtlich “ Prostitution“. In dem Moment, wo ich eine Klientin anfasse, werde ich also zum Gesetzesbrecher. Es ist eine Grauzone. Viele meiner Kollegen sind jetzt auch dabei  dagegen rechtlich anzugehen. Wir Kollegen der Sexological Bodywork Berlin möchten selbstverständlich ungern unter, das seit einigen Jahren währende Prostitutions-Schutzgesetz fallen.
Was da geschützt werden soll, ist mir so wie so schleierhaft.

War dies ein Grund, Deinem Beruf einen Neuausrichtung zu geben?

Klana: Nicht wirklich. Wie Du eingangs gesagt hast: Ich bin schon ein bisschen anders. I don’t give a shit. Das heißt: Man kann immer Wege finden. Es gibt nicht wirklich einen Punkt, der sagt, deswegen kehre ich dem gleich in den Rücken. Und ich muss sagen, ich kehre der Sexological Bodywork nicht komplett den Rücken. Ich nutze es nur nicht mehr als Aushängeschild  für meine Positionierung. Im Gegenteil, ich hatte gerade letztens ein Gespräch mit jemandem in einem Discovery Call und hab ihr dann eine Frage gestellt. Ich kann da ja ziemlich direkt sein.

Wie ist denn Dein Sexleben?

Und dann hat sie mir es erzählt. Anschließend sagte sie mir:  Weißt Du was, ich finde es ganz toll, dass ich mit Dir darüber sprechen kann. Sie hatte nie gelernt, Wünsche an den Partner formulieren zu können.
Daher wird es nach wie vor immer Bestandteil meiner Arbeit sein, solange die Kunden es wünschen.

Klara Ludwig, Sexological Bodyworker, Was ist Bodywork Bodyworker Berlin sexological Bodywork Berlin wünsche an den partner formulieren Klana Ludwig in sich selbst verlieben

Ist ein erfülltes und großartiges Leben, von Vergnügungen und gutem Sex abhängig?

Klana: Es kommt jetzt darauf an. Wenn Du im deutschen Vergnügungen sagst, dann hat es so einen leichten Beigeschmack. Ich meine einfach Vergnügen. Es sind einfach Worte. Ich habe, bevor ich wieder zu Sexological Bodywork Berlin kam, nur englischsprachig gearbeitet.

Demnach hieß mein Slogan „from pressure to pleasure“. 

Und dieses Vergnügen ist nicht unbedingt sexueller Natur. In sich selbst verlieben lernen, kann man lernen. Es funktioniert einfach nicht mehr heutzutage, dass wir nur noch arbeiten, arbeiten, arbeiten. Wir brauchen Raum für uns selber. Wir sollten viel mehr zu uns selbst finden. Sich selber fühlen. Guck mal, wie viele Leute da draußen sind. Die spüren sich gar nicht mehr. Ich habe mich gar nicht gespürt.

Ich weiß so ziemlich von allem, wovon ich rede, aus eigener Erfahrung. Es ist wichtig und überhaupt nicht egoistisch, wenn Du Dich an erste Stelle setzt. Das ist für Frauen ganz schwierig zu verstehen, weil wir da anders erzogen worden sind. Wir sind die wichtigsten Personen.

Wenn Du im Flugzeug bist, dann sagen die Stewardessen auch: Wenn die Sauerstoffmaske runterfällt, setz sie auf und hilf erst dann Mitreisenden. Und das ist genau das Prinzip. Das ist die Analogie, die ich am schönsten finde in dem Zusammenhang.

  • Freunde Dich immer mit Dir selbst an.
  • Sei freundlich mit Dir.
  • Kritisiere Dich nicht so sehr.
  • Mach Deine Pausen und komm wirklich zu Dir.
Lerne Dir und der Welt zu vertrauen

Simone: Selbstliebe ist ja auch das, was uns letztendlich in schwierigen Lebensabschnitten hilft, unsere Balance zu finden. Wir sind alle im Moment in schwierigen Situationen.

Das ganze Jahr ist exorbitante anders schwierig. Da muss man das Positive im Leben finden. Das finde ich natürlich auch selber erstmal in mir selbst. Ich muss es in mir selbst finden.

Wie kann ich in der Welt Ordnung finden. Wie kann ich in der Welt Frieden und Liebe finden, wenn ich sie in mir selber nicht habe. Wenn ich der Welt nicht vertraue! Das ist für mich unvorstellbar.

Ich muss mir doch erstmal selbst vertrauen. Wenn ich mir selbst vertraue, dann weiß ich doch auch, es kann in der Welt kommen und passieren was will.

Wenn ich mich selbst liebe und mir selbst vertraue: Dann weiß ich um mich selbst.

Ich bin mir sicher, dass ich aus jeder noch so schlechten Situation irgendwas zaubern werde und kann.

Mehr Zum Thema „Sex über 50“ findest Du hier.

Was ist Bodywork , Bodyworker Berlin, Klana Ludwig ,in sich selbst verlieben, lifestyle 50plus, Best Ager Lounge, Frauen Ü50, in sich selbst verlieben, selbstliebe stärken
Wie kann ich meine Selbstliebe stärken? Wie kann man sich in sich selbst verlieben?

Klana: Also es kommt jetzt drauf an, wer dieser Mensch ist, der mich das fragt. Es gibt verschiedene Ansätze, wie man da hinkommen kann. Meine Ansätze, die haben alle was mit dem Körper zu tun. Das heißt: Arbeite an und mit Deinen Körper. Mach Solo Sex Sessions und zwar nicht in zwei Minuten. Kein Quick. Nach dem Motto: Ich bin fertig, weil ich am Ziel bin. Sondern genieße es. Wenn Du nicht ganz so weit gehen möchtest: Dann genieße einfach so Kleinigkeiten, wie sich unter der Dusche selbst zu verwöhnen. Seife Dich sinnlich ein.Creme dich wonniglich, langsam ein. Lerne Dich zu selbst zu spüren. Deinen Körper zu genießen. Das sind so kleine Tipps.

Und mach Pausen in Deinem geschäftigen Alltag. Heute Nachmittag z.B. hatte ich so einen Tiefpunkt, ich hatte heute eine ziemlich große To-Do-Liste. Sag ich mir, Schluss jetzt, Pause. Je mehr ich in dieses Überwältigungsgefühl reinkomme, desto eher mache ich jetzt eine Pause.

Aber da musste ich erstmal hinkommen. Normalerweise wir viel zu oft im Kreis rum. Wir wollen immer produktiv sein.Das ist ein großer Fehler.

3 Tipps wie Du ganz einfach Deine Selbstliebe stärken kannst:

Klana:
1. Solosex unter der Dusche  zum Beispiel. Lerne aber auch Deine Wünsche an den Partner formulieren. Auch sich selbst verlieben will gelernt sein.
2. Was auch ganz toll ist: Jedes Mal, wenn Frau am Spiegel steht oder dran vorbei geht, sich anzugucken und zuzulächeln. Sag Dir selber mal, wie toll Du bist. Nicht nur vom Aussehen her. Vielen Frauen fällt das sehr schwer.
3. Erkenne Dich an für Dinge, die Du getan hast. Und zwar nicht nur für so bombastische, großartige Dinge. Sondern mache es Dir mal wirklich zu eigen, wenigstens abends, bevor Du ins Bett gehst, den Tag Revue passieren zu lassen. Ich erkenne mich dafür an, dass ich heute morgen aufgestanden bin, dass ich meine Zähne geputzt habe. Dass ich mein Frühstück gemacht habe, dass ich den Hund ausgeführt habe oder was auch immer Du gemacht hast. Es ist alles großartig und nicht immer nur das, was man uns einimpft hat, was großartig sein soll. Die normalen, selbstverständlichen Dinge sind die Großartigsten überhaupt.
4. Gönn Dir entsprechende Selfcare Produkte. Ich hole meine immer in der

Shop Apotheke.
Hier kann man gerade Frauen in den Wechseljahren mit einer großen Produktauswahl den Spaß am Sex und dem eigenen Körper wieder zurückbringen. Dazu gibt es eine Reihe tolle kleine Helferlein, die Dich unterstützen Dein positives Körpergefühl zu stärken. Aromatherapie, Duftöle und sogar Massagegeräte bekommst Du hier.

Besinn Dich auf Deine Sinnlichkeit

Sinnlichkeit hilft immer noch! Für den lifestyle 50plus!

Klana: Gerade, weil wir über fünfzig sind! By the way: ich habe ein paar gratis Tipps in schriftlicher Form, die Ihr haben könnt, wenn Ihr auf meine Webseite geht und euch die runterladet.
Mehr Infos zu Bodyworker Berlin gibt es da ebenfalls.

Du suchst selber Deine Positionierung, mehr Sinnlichkeit und Sichtbarkeit im Leben und Business?

Du bist, wie Klana, Einzelunternehmerin, selbständig, Coach oder Solopreneur?

Vielleicht versuchst Du Dir aber auch gerade mit Deinem zweiten Standbein noch ein bisschen ein Zusatzeinkommen aufzubauen. Nur mit der Selbstvermarktung, das klappt noch nicht so ganz bei Dir und Du weißt auch gar nicht, wie Du online Kunden mit Facebook erreichen kannst?

Ich kann’s Dir sagen. Trag Dich einfach schon mal ein in meine Warteliste und dann bist Du dabei, wenn ich demnächst wieder wertvolle und sehr locker coole Workshops gebe!

Trag Dich ein und Du wirst informiert, wann ich wieder mit dem großen online Mentoring Programm starte.

Dann geht es um Deine Sichtbarkeit und Deine Erfolge in der sich verändernden digitalen Welt.

Mit der richtigen Facebook Strategie und einer cleveren Selbstvermarktung, endlich Erfolge für Dich und Deine Produkte!

Tag Dich jetzt in die Warteliste ein und ich informiere Dich, wann es losgeht.

Online Marketing, Facebookmarketing, Best Ager Lounge, Lifestyle 50Plus, Simone Weidensee,