Unsere Best Ager FB Gruppe für Frauen Ü50

Unsere Best Ager FB Gruppe für Frauen Ü50

Facebook Gruppen sind sehr populär. Immerhin schießen sie zu allen Themen aus dem Boden. Schließlich ist ein gemeinsamer Interessensaustausch in gewohnter Umgebung des Facebook´s für viele eine leicht zu handhabende Möglichkeit der schnellen Kommunikation. Eine Best Ager Facebook Gruppe Ü50 muss her!

Im Grunde genommen war ich immer schon jemand, der gerne kommuniziert. Obendrein habe ich Freude am Netzwerken. Zudem wirke ich sehr gerne als verbindendes Glied zwischen Menschen. Manche Frauen Ü50 brauchen oftmals etwas Ansporn. Inspiration  und Anregung. Genau das soll unsere „ Best Ager Facebook Gruppe Ü50 “ übernehmen. Inspiration für Prachtweiber!

Wer braucht eine Best Ager Facebook Gruppe Ü50 

Ich habe lange überlegt, ob meine Zielgruppe, die Frauen um die 50, die Generation 50 Plus, Bedarf an einer speziellen „Best Ager Facebook Gruppe Ü50“ hat. Meine Recherche unter den Ü50 Facebook Gruppen war sehr ernüchternd. Unterm Strich fand ich ein paar Singlegruppen Ü50, erotische Freizeitpartner-Gruppen für die reiferen Herren und Liebeshungrigen Frauen. Sowie sinnentleerte Stammtische Ü50 und bunte Bildchen-Poster. Nichts nach meinem Geschmack. Nichts für die Frau50 Plus mit Niveau, Anspruch und Esprit. Wir Frauen Ü50 sehen heutzutage viel jünger aus, als die vorangegangene Generation. Es ist keine Ausnahme, das ein Best Ager im Alter 50Plus wie 45 aussieht, sich wie 42 fühlt und sich wie 36 verhält. Somit fühlt man sich in mancher Facebook Gruppe als Frau Ü50 leicht deplatziert.

Wobei es einige „Ladys only“ Gruppen gibt, die echt ambitionierte Administratorinnen haben, sehr unterhaltsam sind und auch hilfreich. In denen auch ich mich gut  aufgehoben fühle und dort Frauen mit meinen Ansprüchen und Interessen treffe. Aber exakt fokussiert auf die Bedürfnisse der Frauen ab 50 sind wenige.

Ich habe hier in meinem Blog für Euch den Fokus auf die Bedürfnisse und Themen  der Frauen ab 50 gesetzt. Wenngleich ich hier nur der „Lieferant“ der Themen und Texte bin. Während echte Kommunikation leider selten entsteht. Viele haben (unbegründete) Angst in Kommentaren offen Stellung zu Themen zu beziehen oder hier Ihre Meinung zu formulieren. Die ungefilterte Meinungsäußerung in der Öffentlichkeit ist nicht für jeden.

Was in der Best Ager Facebook Gruppe Ü50 anders ist 

Meine „Best Ager Facebook Gruppe Ü50“ ist ein geschützter Raum. Viele warten darauf, dort in der Gemeinschaft Gleichgesinnte zu finden und sich auszutauschen. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Hier sind wir unter uns! Prachtweiber unter sich!

Meine „Best Ager Facebook Gruppe soll genau das sein!

Einen COMMUNITY FÜR PRACHTWEIBER 50PLUS soll in der Best Ager Facebook Gruppe Ü50 entstehen.

Ein berauschender, hilfreicher  und konstruktiver virtueller Ort der Begegnung- nur für Frauen um die 50. Ein geschützter Raum für verrückte Ideen, alltägliche Sorgen Ü50 und kleine Geheimnisse. Nur für uns……Prachtweiber!

Hallo meine Liebe- Du „Prachtweib! Wir brauche Dich- in der neu gegründeten Gruppe „Best Ager Lounge -Inspiration für Prachtweiber! Frauen 50Plus.“Klick gleich hier und komm zu uns!

Es wäre echt super, wenn Du unserer Gruppe beitreten würdest und der Gruppe damit den richtigen Kick gibst ! Du bist selbst ein „Prachtweib“ und hast sicher auch das ein oder andere mit uns zu teilen. Ich würde mich freuen, wenn Du hier und da Deinen Senf dazu gibst und die Kommunikation am laufen hälst.

Schon jetzt, nach 1 Woche haben 160 Frauen zu uns gefunden.

Und es werden täglich mehr. Das macht mich ein wenig stolz! Lebendige Gespräche entstehen und wir Frauen um die 50 haben endlich ein echtes Sprachrohr mit unser „Best Ager Facebook Gruppe Ü50″.

Als geschlossene Gruppe habe ich die Möglichkeit Euch einen geschützten Raum zu bieten. Männer und Spanner frei. Nur geprüfte Mitglieder werden aufgenommen.
Das schafft Vertrauen! Und gibt Sicherheit. Niemand wird in die Öffentlichkeit gezerrt.

Best Ager Lounge, Simone Weidensee, Ü50, 50 Plus, Lifestyle, Reisen, Community

Was erwartet Dich in der Best Ager Facebook Gruppe Ü50

In der Gruppe  verhelfe wir Frauen im Besten Alter, Interessierten 50 Plus, Frauen Ü50, zu mehr Wissen über die unausweichlichen Veränderungen im neuen Lebensabschnitt.

In der Best Ager Facebook Gruppe Ü50 zeigen Dir gleichgesinnte Frauen die Möglichkeiten Deiner weiteren persönlichen Entwicklung auf und geben Anreize für ein selbstbestimmtes, energiegeladenes und aufregendes Leben als Best Ager Ü50. Wir haben so viele Interessen, die weit über jedes Klischee der 50Plus Generation hinaus gehen. In unser „Best Ager Facebook Gruppe Ü50 für Frauen 50Plus kommen endlich alle zu Wort!

In der Best Ager Facebook Gruppe teilen wir unser Wissen, Erkenntnisse und Lebens-Strategien. Ein inspirierender Ort entsteht.

Genieße endlich den Lifestyle, den Du Dir verdient hast!

Komm in unsere „Best Ager Facebook Gruppe Ü50“!

Den Club der Prachtweiber!

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager.
Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten.
Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!
Dein Happy Lifestyle Consultant
Simone

Plussize Best Ager mit eigenem EPaper Magazin

Plussize Best Ager mit eigenem EPaper Magazin

Plussize Best Ager aufgepasst! Auf meiner Reise durch das Internet und auf der Suche nach interessanten Interview-Partnern stoße ich immer wieder auf die tollsten Frauen des Universums! Fern aller Klischees und gängigen jungmädchenhaften Medien-Auftritten, gibt es immer wieder Frauen, die mich total begeistern.

Von denen möchte ich Euch in meiner Reihe „Prachtweiber“erzählen. Plussize Best Ager mit Ambitionen.

Frauen, die mutig sind!

Prachtweiber die sich nach 50 etwas trauen!

Best Ager Ladys, die laut sind, eine Stimme haben und etwas zu sagen haben!

Frauen 50 Plus mit Stil und Charisma.

Ich habe ihn gefunden! Den „Blog für die etwas Erwachseneren“!

Sabine Emmerich hatte, wie ich, den Kanal voll, von den Selfi-Blogs der 20-jährigen. Es sollte doch auch etwas geben, was Frauen 50 Plus anspricht und dabei den Spaß nicht aus den Augen verliert. So stöbert sie seit Blog Gründung in den Themen Trends, Fashion und vor allem Trachten-Mode. Welch ein Spaß ist es, ihr auf Facebook zu folgen, wenn sie zahlreiche Events und Veranstaltungen besucht und dabei selber immer Ihr attraktivstes Plussize Best Ager Model ist! Dazu gibt es bei Ihr tagestaugliche Tipps für Plussize Best Ager. Alleine für den Artikel:  Wundscheuern im Sommer – hier mein Tipp werden ihr einige Ladys sehr dankbar sein-:)). 

Als Plussize Best Ager hat sich Sabine Emmerich jetzt sogar bei der „TZ München“ als „Wiesnmadel“ beworben!

Unsere Stimme hat sie, oder?

Denn wer, bitteschön, könnte denn ein Dirndl  besser präsentieren als eine gestanden, erwachsene Frau mit ordentlich Holz vor der Hütte und dem bezaubertsten Lächeln das München je gesehen hat! Dazu die intelligente Ausstrahlung einer Frau mit Lebenserfahrung und Know-How!

Für Tina Turner fand sie das passende Restaurant. Für die 80er Ikone Sandra durfte sie Shoppingberaterin spielen und für die Rolling Stones Backstage-Partys organisieren.  Wer ist diese interessante facettenreiche Frau?

Wie sie sich selber sieht? Lest selbst:

Wer bin ich? Eine gute Frage von Simone Weidensee, die mich zum Nachdenken anregt. Da ich authentisch und spontan bin, hier einfach frei von der Leber weg ein paar Worte zu mir: Sabine Emmerich, 53, gebürtige Münchnerin, Plussize, Bestager. Ich wurde zur Bloggerin, da mich die Rezensionen zu Anti-Falten-Cremes von 20-jährigen Mädels genervt haben. Was sollen die Cremes denn an dieser jugendlichen Pfirsichhaut bewirken?

Mein Blog www.alpini-bayern.de

dreht sich um Trachten, Lifestyle, Beauty, Reisen und wird sehr schön von den Lesern angenommen. Und schon hatte sich die nächste Idee in mir festgesetzt: Warum machst Du eigentlich kein eigenes Epaper-Magazin? Nicht lange fragen! Umsetzen! Genau das habe ich getan und somit geht Anfang August mein erstes Magazin online. 

Generell merke ich, dass ich in meinem jetzigen Alter deutlich risikofreudiger und spontaner bin als früher.

Eigentlich genau entgegen des Klischees. Bin ich früher jeder Kamera aus dem Weg gegangen, nutze ich jetzt die Medien für mich.  Dies bringt natürlich auch mein anderes Standbein, die Kommunikations- und Eventagentur mit sich. Hier ist schnelles Handeln und Umsetzen gefragt und gewünscht. 

Nicht zuletzt noch ein paar Worte zum Thema „Plussize Best Ager“. Wir gestandenen Frauen können mittlerweile auch aus einem tollen Angebot von stylisher Mode schöpfen. Nicht nur im Trachtenbereich, sondern auch bei Streetwear oder Business-Outfits. Natürlich könnte das noch viel mehr werden. Aber ich bin schon froh, dass keine Mäuse mehr Käseecken jagen auf unseren überdimensionalen Sweatshirts oder wir putzige Applikationen zur Schau stellen müssen. Ich liebe die Mode von Via Appia und Frapp, kombiniert mit billigen Labels. Aber auch mal mit einer Designertasche aus unserer Maximiliansstraße in München. Die curvy Mode muss nicht hausbacken sein, genauso wenig wie wir „Best Ager“.

Kürzlich erhielt ich einen Kommentar, dass ich in meinen Alter noch lange Haare trage? Hallo !! Warum nicht jede Frau (Mensch) in jedem Alter kann das machen, wozu sie Lust hat und wie sie sich wohlfühlt.

Freuen wir uns also demnächst auch auf Dein neues Projekt!

Uns hast Du als Leser für Dein Magazin schon gewonnen! Viel Erfolg damit, liebe Sabine!

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager.
Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten.
Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!

Dein Happy Lifestyle Consultant Simone

Du bist selber so eine engagierte, kreative und interessante Frau Ü50? Dann sollte ich hier demnächst über Dich schreiben! Komm zu uns! In die wunderbare Welt der Best Ager, der ambitionierten Frauen 50 Plus!

Melde Dich und wir berichten hier über Dich!

Verfolgungswahn und die Angst vor dem Internet

Verfolgungswahn und die Angst vor dem Internet

Verfolgungswahn und die Angst vor dem Internet

Verfolgungswahn macht sich unter einigen alten Freunden breit!  Wie ich darauf komme? Ich will es euch erzählen:

Ich habe in der letzten Zeit einige alte Freunde wiedergetroffen. Klassentreffen wurden geplant. Des Weiteren tauchten alte Studienkollegen auf einmal wie aus der Versenkung wieder auf. Jedoch hatte ich keine Ahnung, dass ich dabei zum ersten Mal Menschen mit „Verfolgungswahn treffe. Genauso liefen mir bei einem Besuch in der alten Heimat einige „bekannte Gesichter über den Weg“ und wir quatschten ein bisschen. Nach langer Zeit. Anfänglich erinnert man sich schnell an alte Zeiten. Jedoch war man der Meinung, früher war natürlich alles besser… Übrigens, keiner sprach offen über seinen „Verfolgungswahn“. Vielmehr war ich leicht irritiert über Ihre ablehnende Haltung gegenüber den neuen Medien.

Unter dem Strich fiel mir auf: 

Viel hatten wir in den letzten Jahren nicht voneinander mitbekommen. Schade eigentlich. Zudem gibt es einige, mir einst wertvoller Menschen, zu denen ist fast jeglicher Kontakt abgebrochen. Warum? Infolge Ihres Verfolgungswahns! Erstens, sind sie nicht online unterwegs. Zweitens lehnen sie alle Arten Sozialer Netzwerke ab. Infolgedessen bekommen sie einfach nichts mit, dachte ich mir!

Ich dagegen genieße es immer sehr, Lebenswege anderer mir vertrauter oder bekannte Menschen zu verfolgen. Ein Stückweit Wege zusammen zu gehen. Auch online. Und sei es auch nur aus der virtuellen Distanz. Dabei liebe ich Netzwerken. Ebenso wie es mich freut, wenn ich bemerke, dass es andere interessiert, was ich so treibe. Wie es mir geht und was mich bewegt.  Schließlich gehört es zu meiner normalen Konversations-Kultur, Kommentar und Like´s zu vergeben und zu empfangen. Genauso wie das direkte, offene Gespräch.

Im Grunde genommen dachte ich immer: Facebook, Xing,Twitter, Linked in, WatsUp…..da ist doch Jeder!

Pustekuchen! Inzwischen weiß ich, es gibt Zeitgenossen mit einem ausgeprägten Internet-Verfolgungswahn!

Später sagte mir eine wirklich gute Freundin voller Stolz: „Mich findest Du nicht im Internet. Nirgends. Ich finde da nicht statt! Denn ich lass mich doch nicht ausspionieren!“ – Ich war geschockt!

Aha. Überdies gibt es also eine ganze Reihe Menschen, die echt Angst vor dem Internet haben! Für mich unvorstellbar. Sooft ich kann nutze ich es täglich. Trotz, das ich selbst gesehen habe, wie der 14 jährige Sohn einer Freundin stolz seine Hacker-Künste auf dem Kindergeburtstag präsentiert. Er hatte mal eben schnell unsere FB- Profile manipuliert.

Ich bin der Sache mit dem Verfolgungswahn auf den Grund gegangen. Ich wollte wissen, warum ist das so? Was ist da passiert?

All diese Personen schüre Angst vor dem Internet aus Nachrichten wie diese:

Zum Beispiel spielt die CIA gern Big Brother und hat weltweit Milliarden Bürger ausspioniert. Dementsprechend haben meine isolierten Old Friend`s Angst davor, das jemand von NSA ihr Smartphone hackt. Deshalb überkleben sie sogar die winzige Kammerlinse ihres PC`s. Vielmehr glauben sie, jemand beobachtet sie, wenn sie in der Nase bohren. Weshalb sie auch uralte Fernseher nutzen. Schließlich würden die Modernen ihr Nutzungsverhalten registrieren. Aha! Mein alter Kumpel Leo hat also Angst, wir könnten erfahren, dass er heimlicher Fan von Helene Fischer ist. Leo der Lederwestenträger und Traum von der Harley. Ich bekomme auch fast Verfolgungswahn. Später erzählt er mir: „Auf Samsung Fernsehern ist eine neuartige Schnüffel- Software installiert. Mit einem eingebauten Mikrofon, das den ganzen Raum aufnimmt und unsere Gespräche belauscht. Später werden diese Gespräche direkt an die CIA via Internet in die verhasste USA gesendet.“

Die gleichen Leute haben Verfolgungswahn, wenn es darum geht das Smartphon zu nutzen. Somit sind in „Anti Viren Programmen“ ebenfalls CIA Lauschprogramme implantiert.

Vielleicht ist ja was dran? Schließlich muss der Verfolgungswahn ja irgendwo herkommen! Denn immerhin gibt es jetzt sogar Hausratversicherungen, die „Cyberkriminalität“ als Schadensfall anerkennt und abdeckt. Verfolgungswahn habe ich bestimmt nicht. Bloß das ich mir über Identitätsdiebstahl auch schon mal Gedanken gemacht habe. Beispielsweise gibt es ja schon reichlich Fake-Profile bei Facebook.

Verfolgungswahn ade! Lebe analog! Und behalte Deine Freiheit!

Kann das einen Alternative sein? Für mich sicherlich nicht! Ich liebe die neuen Medien. Mit all den verbundenen Nebenwirkungen und Risiken!

Wer ist denn nun betroffen, von all den Geheimdiensttätigkeiten?

Die wichtigsten Indizien, das Du vom CIA oder NSA ausspioniert wirst

Vor Deinem Hauseingang lungern zwielichtige Gestalten in Trenchcoat herum.

Du wirst zusammengeschlagen, so bald Du das negative Äußerungen über die USA schreibst oder von Dir gibst.

Dein Liebesleben wird live bei YouTube und FB im Live-Streem  gezeigt.

Du bist nackt in Deinen eigenen vier Wänden. Kaum legst Du Deine Kleidung ab, bekommst Du aus unerklärlichen Gründen Werbung für Schönheitsoperationen oder Penisverlängerungen.

SEK-Einheiten stürmen Deine Wohnung, kaum hast Du in irgendeinem Zusammenhang das Wort „Anschlag“ ausgesprochen.

Psychiater melden sich unaufgefordert bei Dir. Kaum hast Du bei „Google“ „ich höre Stimmen“ eingegeben.

Nach schauen eines actionreichen Filmes mit viel lauter Ballerei bemerkst Du Einschusslöcher in Deiner Hauswand.

Autos hinter Dir haben das gleiche Ziel, wie Du? Kein Zweifel, Du wirst verfolg.

Russland bietet Dir ungefragt Asyl an.

Bei Wikileaks findest Du auffallend viele Einträge unter Deinem Namen.

Deine Haustiere tragen auf einmal blinkende Ortungsanhänger.

Es ist kein Geld mehr auf Deinem Konto oder Du hast keinen Zugriff mehr drauf. Eingefroren!

Du kannst Deinen Pass nicht mehr finden und wenn Du einen Flugbuchen willst, lehnt Dich jede Airline ab.

Deine Nachbarn rennen weg, sobald Du erscheinst.

Fazit: So lange Du nicht mindestens 80% aller Fragen mit „Ja“ beantworten kannst, ist alles in Ordnung!

Du wirst nicht beschattet und ausspioniert. Dementsprechend können wir uns also weiterhin gerne über Facebook, Twitter und Co. Austauschen. Selbst ein Eintrag hier in den Kommentaren wird ohne nachteilige Folgen bleiben! Versprochen.

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager.
Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten.
Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!
Dein Happy Lifestyle Consultant
Simone

Wie meditiert man?  Einfach mal Abschalten.

Wie meditiert man?  Einfach mal Abschalten.

Wie meditiert man richtig?  

Im neuen Lebensabschnitt über 50 suchen viele nach neuen Erfahrungen und sinnerfüllenden Beschäftigungen. Das Leben 50 Plus kann ganz neue Interessen und Bedürfnisse freisetzen. Dabei steht nun oft auch viel mehr freie Zeit zur Verfügung. Nach Jahren in Stress behafteten Arbeitswelten oder im turbulenten Familienmanagement, das an den Nerven gezehrt hat, sehnen sich viele nach innerer Ruhe und Einkehr. Das heißt, sie suchen nach Lösungen und Klarheit.

Lade Deine Batterien auf

Wir spüren, daß es Zeit wird, die Batterien endlich aufzuladen. Einerseits setzen wir uns in der zweiten Lebenshälfte viel mehr mit uns selbst auseinander, als wir das je zuvorgetan haben. Anderseits werden vergangene Lebensphasen reflektiert und bewertete. Fragen kommen hoch. Zum Beispiel: Habe ich bisher alles richtiggemacht? Wie gehe ich nun mit Schuldgefühlen um? Welche Chancen bieten sich mir noch? Noch schlimmer ist der Gedanke zurück, an verpasste Chancen. Übrigens: Schmerzhafte, negative Gedanken können schnell das gute Lebensgefühl ab 50 mindern.

Einfach mal Abschalten. Wie uns technische Tools helfen:

Meditation kann helfen! Aber wie meditiert man richtig?

Es ist fast schon eine Modeerscheinung. Nie war die Meditation so populär. Zudem kann man durch Meditation die Gesundheit und mentale Fitness eindeutig verbessern. Meditation ist eine in vielen Religionen und Kulturen ausgeübte spirituelle Praxis. Weshalb sich der moderne westliche Mensch, abseits fernöstlicher Gewohnheiten, mehr und mehr dieser Jahrtausende alten Praxis öffnet. Vielmehr wird sie als Waffe gegen das Altern entdeckt.

Spiritueller Hockuspockus?

In unserer westlichen Welt wird die Meditation auch unabhängig von religiösen Aspekten oder spirituellen Zielen zur Unterstützung des allgemeinen Wohlbefindens praktiziert. Während der Meditation erhoffen sich viele fokussierte  Denkprozesse zu erleben. Wie meditiert man, das sich der Bewusstseinszustand ändert? Kann ich mich durch Meditation von gewohnten Denkmustern, schlechten Erinnerungen und Ängsten befreien? Wie meditiert man richtig?

Bevor ich Euch eine kleine Starthilfe zu „wie meditiert man“ gebe, schauen wir erst einmal, was ich durch Meditation alles erreichen kann.

Wie meditiert man richtig und warum?

Meditation und Entspannungstechniken lindern chronische Schmerzen. Weiterhin stärkt Meditation das Gedächtnis. Was gerade im Alter zunehmend wichtiger wird. Überdies beschäftigen sich Fachleute gerade damit, wie meditiert man richtig um z.B. Alzheimer zu entschärfen.

Später, mit den Wechseljahren verändert sich der Schlaf-Rhythmus. Wie aber meditiert man richtig, um besser schlafen zu können? Schließlich können Männer wie Frauen ab 50 durch Meditation lernen, besser und schneller einzuschlafen.

Meditiert man viermal pro Woche ca. 20 Minuten verbessern sich kognitive Fähigkeiten, wie Gedächtnis, Konzentration und Sprachvermögen. Nebenher verändert sich unser Gehirn physisch. Hirnforscher sprechen von Neuroplastizität. Vorausgesetzt man meditiert richtig.

Meditiert man richtig, verbessert sich sogar die Laune!

Zufolge wird Deine Stimmung unwillkürlich aufgehellt. Immerhin eine hilfreiche Lösung im Kampf gegen all die depressiven Verstimmungen jenseits der 50. Folglich können negative Emotionen viel besser reguliert werden und mehr kleine Glücksmomente erlebt werden. Denken erschafft Realität! Richtiges Meditieren erschafft positive Gedanken. Infolge dessen sinkt der Blutdruck, Schlafstörungen mindern sich, chronische Schmerzen werden ertragbarer Depressionen und Angstzustände verschwinden. Genauso wie Migräne an Häufigkeit und Stärke reduziert wird. Richtige Meditation setzt Selbstheilungskräfte frei. Meditiere ich richtig, wird Gelassenheit und Selbstbeherrschung gefördert. Darum hilft es mir in meiner Persönlichkeitsentwicklung.

Wie meditiert man richtig?

Es ist Deine Entscheidung, wie lange Du meditierst. Anfänglich werden 20 Minuten empfohlen. Später erreichst Du eventuell mit weniger Zeitaufwand den gleichen Effekt. Sobald Du aber die Glückseligkeit der Meditation erfahren hast, wirst Du wahrscheinlich lieber länger in dem wunderbaren Bewusstseinszustand verweilen wollen. Stell Dir einen Wecker. Nichtsdestotrotz: Auch wenn es am Anfang nicht gelingen will, Deine Gedanken immer wieder abdriften: Hör nicht verfrüht auf! Du wirst einige Zeit stillsitzen oder liegen müssen. Entsprechend wichtig ist es, Deinen Körper mit Dehnen und Strecken auf die Meditation vorzubereiten. Ebenfalls solltest Du Dich während der Meditation nicht auf schmerzende Verspannungen konzentrieren. Schließlich sollst Du ja Deinen Geist entspannen.

Die richtige Haltung

Setz Dich bequem hin. Das heißt: traditioneller Weise im Lotus Sitz. Beziehungsweise einfacher: gerade auf einen Stuhl. Dabei ist es wichtig die für Dich bequemste Position zu finden. Doch ist es sehr entscheidend für die richtige Meditation, eine Haltung zu finden, die es Dir ermöglicht ganz gerade und aufrecht zu sitzen. Während der Meditation sollten Deine Handflächen in Deinem Schoß, geöffnet nach oben, liegen. Schließlich willst Du Energie aufnehmen! Dabei liegt die rechte Hand über der linken. Schließe die Augen! Dadurch wird es Dir leichter fallen Deine Blick nach innen zu richten. Dazu blockiert Du so einfacher äußere Stimulationen und Ablenkungen.

Meditationstechniken. Wie meditiert man am einfachsten?

Die einfachste und universellste aller Meditationstechniken ist die Atemmeditation. Anfänglich konzentrierst Du Dich auf Deinen Atem. Demzufolge sollst Du nichts beurteilen oder Deinen Atem beeinflussen. Lass ihn fließen. Dabei können Dir innere Bilder helfen. Beobachte innerlich wie sich Dein Bauchnabel hebt und senkt. Sofern Dein Geist abwandert, hol ihn zurück! Konzentriere Dich nur auf Deinen Atem!

Reinigung des Geistes

Während der Reinigung Deines Geistes darfst Du Dich nur auf eine Sache konzentrieren! Schau in eine Kerze, male Mandalas oder zähle einfach. Aber lass Dich in Deiner Dir vorgegebenen Zeit nicht ablenken

Visualisierung

Eine weitere Meditationstechnik ist die beliebte Visualisierung. Ob stiller Wald, ob karibische Strände. Vor Deinem inneren Auge können die schönsten Orte Deiner Wahl entstehen. Währen Du in Deine eigene Welt abtauchst, steigt Dein Geist empor. Du bestimmst, wohin Deine Reise geht. Entsprechend werden all Deine Sinne gereizt und gefordert. In Deiner eigene Visualisierung kannst Du schmecken, riechen, hören und sehen. Eine emotionale meditative Erlebniswelt. Nachdem Du genug hast, von der fernen weiten Welt Deiner Visualisierung nimmst Du ein paar tiefe Atemzüge und bist wieder im Hier und Jetzt. Später, in der nächsten Meditation kannst Du jeder Zeit an Deinen Ort zurückkehren. Es ist Dein Ort. Deine Zuflucht. Einzigartig. Wie Du.

Körperscann

Wie meditiere ich richtig durch mit Körperscann? Du weißt schon: „Mein linker Arm wird schwer“ und solche Ansagen…Das hast Du sicher schon mal gehört. Vielmehr ist aber richtiges Meditieren durch Körperscann eine Hochkonzentration auf Deinen Körper. Während der bewussten Reise durch Deinen Körper solltest Du Spannungen in der Muskulatur wahrnehmen und auflösen. Weiterhin konzentrierst Du Dich danach auf Deinen Körper als Einheit. Zuletzt wird sich ein Gefühl der Ruhe und Entspannung einstellen. Die Muskelspannung, Verkrampfungen und Verspannungen lösen sich.

Wann? Wie oft?

Tu es regelmäßig! Meditiere immer zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Vorausgesetzt Du willst wirklich richtig meditieren lernen, ist es wichtig ein Ritual zu entwickeln. So wird Meditation schnell Teil Deines Lebens. Somit wird sich auch nach absehbarer Zeit eine Verbesserung Deiner Lebenssituation einstellen. Genauso wird Dein allgemeines Wohlbefinden gestärkt. Jedoch braucht es Jahre, um wirklich ein höheres Bewusstsein zu erreichen und in höhere spirituelle Dimensionen aufzusteigen. Aber jede meditative Übungseinheit bringt Dich dem Endziel näher. Nichtsdestoweniger ist jeder kleine Schritt auf dieser Reise ein Schritt in die richtige Richtung. Zu einem erfüllten Leben in Glück und mit viel Achtsamkeit.

Was bringt mir das?

Jede Meditation die Dir ein wohliges, glücklicheres Gefühl und Ruhe bring, ist eine erfolgreiche Meditation.

Inspiriert von den Erfahrungen mit diesem Thema hat  Lea Hamann eine Meditation aufgenommen. Hierdurch wirst Du eingeladen, den Alterungsprozess in beschleunigenden Energien aufzulösen und Dich mit der Quelle des Lebens zu verbinden

Mein persönlicher Tip für Dich! 

Anti-Aging Meditation mp3 zum Download | Länge ca. 32 min – Größe  13 MB Link mit der rechten Maustaste anklicken und „Ziel speichern unter…“ auswählen

Eine geführte Meditationen von Mojo Di

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager.
Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten.
Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!

Dein Happy Lifestyle Consultant

Simone

Best Ager Lounge, Lifestyle, Reisen Ü50, 50 Plus, Simone Weidensee

Fettnäpfchen die Du als Frau um die 50 vermeiden solltest

Fettnäpfchen die Du als Frau um die 50 vermeiden solltest

Mach Dein Leben einfacher! Vermeide Fettnäpfchen!

Was heißt das eigentlich? „Ins Fettnäpfchen treten“? Erstens kann es heißen, das wir jemanden mit einer unbedachten Äußerung oder durch taktloses Verhalten verletzen oder kränken. Zweitens kann es aber auch schon mal sein, das wir uns selber in peinliche, unangenehme Situationen bringen. Dann sind wir in ein „Fettnäpfchen“ getreten.

Die ursprüngliche Bedeutung von „ins Fettnäpfchen treten“

Dafür, das in Leder keine Feuchtigkeit eindringt, verwendete man schon vor Hunderten von Jahren Fett. Dazu hatte man einen Napf mit Fett direkt neben die Eingangstür gestellt, um sich jederzeit vor dem Verlassen der Hütte noch die Lederschuhe einzureiben. Dementsprechend kam es häufig vor, das Besucher, die den Platz des Fettes nicht kannten, oder ungeschickte Mitbewohner, in das Fettnäpfchen traten. Nachdem sie ins „Fettnäpfchen“ getreten waren, konnte man ihre fettigen Fußspuren lange verfolgen.

Warum treten viele Frauen ab 50 in so viele Fettnäpfchen und behindern sich damit selbst?

Obwohl es so viel Anregung, Inspiration und Hilfe auf dem 50Plus Weg für Frauen gibt, scheinen manche dagegen immun. Viele Frauen ab 50 fühlen sich auf einmal nicht mehr wohl in ihrer Haut. Folglich fühlen sich diese Frauen nach 50 nicht mehr attraktiv und begehrenswert, so dass sie sich einfach gehen lassen. Ein Teufelskreis!  Wie soll Dich jemand attraktiv finden, wenn Du Dich selber nicht schön und liebenswert findest?  Vielmehr sinkt das  Selbstwertgefühl beim Blick in den Spiegel. Statt sich auf das wunderbare Abenteuer Leben und Lieben ab 50 einzulassen, treten dies Frauen in jedes selbst gestellte Fettnäpfchen und boykottieren sich selbst. 

Wann willst Du aufhören, in jedes Fettnäpfchen des Alters zu treten und Dich gehen zu lassen?

Übrigens: Eine jugendliche Ausstrahlung ist nicht abhängig von Deinem Körpergewicht oder Deinem Alter! Ebenfalls ist es unerheblich, was andere dazu sagen! Du solltest es Dir wert sein! Einerseits gefallt Dir nicht, was Dir im  Spiegel entgegen spricht. Anderseits trittst Du in jedes mögliche Fettnäpfchen das die Boykotteure der Schönheit bereitgestellt haben. Abgesehen davon hilft eine positive Einstellung zum Altern und ein fröhliches Wesen ungemein, Dich jugendlicher erscheinen zu lassen. Gib Deiner inneren Schönheit eine Chance! Boykottiere sie nicht, in dem Du Dich selbst vernachlässigst!

Liste der schlimmsten Fettnäpfchen für Frauen ab 50

Schau nicht so mürrisch! Lächeln hilft sogar bei seelischen oder körperlichen Leiden und beschleunigt Heilungsprozesse. Desweitern hat Lachen viele positiv gesundheitliche Effekte auf den Körper. Es macht glücklich und lässt den Menschen augenblicklich jünger erscheinen. Beim Lachen werden Glückshormone ausgeschüttet. Du erlebst mehr Glücksmomente. Deine Laune wird automatisch besser und das macht Dich definitiv attraktiver! Humor und Selbstironie wirken wie ein Anti Aging Produkt!    

Schlafe genug!

Einerseits nimmt mit  zunehmendem Alter das Schlafbedürfnis ab. Anderseits ist ein gesunder Schlaf enorm wichtig für das Wohlbefinden. Entsprechend einig sind sich die Schlafforscher: Sieben Stunden Schlaf pro Nacht brauchen wir. Obendrein sagt man: Wer zu wenig schläft, wird krank, neigt zu Übergewicht und vergeudet seine Vitalität. Von den Augenringen und den müden Falten ganz zu schweigen. Aber im Klimakterium raubt nun mal der sinkende Östrogenspiegel den Schlaf. Trotzdem solltest Du auf Deine Schlafbilanz achten!

Fettnäpfchen falsche Unterwäsche. 

Wenngleich viele Frauen ab 50 auf einmal das Gefühl haben, den falschen BH zu tragen, heißt das noch lange nicht, das sie wissen was sie ändern müssen. Sobald der BH zu klein ist, lässt er Dich dicker aussehen. Schließlich fällt die Brust aus dem Körbchen, Wülste und Speckröllchen sagen „Hallo!“. Über die Jahre wurde bei vielen Frauen um die 50 die Brust größer. Während man viele Jahre seiner BH Größe treu war, ist es jetzt an der Zeit, sich mal wieder neu vermessen zu lassen. Gute Fachgeschäfte bieten diesen Service an. Ein großes Fettnäpfchen lauert auch bei zu großer Treue Deinem Lieblings-BH gegenüber. Zumal Körperschweiß und häufiges Waschen zerstören das Elasthan im Material. Abgesehen davon, das ein alter BH Dich nicht gerade verführerisch und sexy aussehen lässt, werden in dieses ausgeleierten Dingern Deine Brüste nicht ausreichend gestützt. Rückenschmerzen und Elastizitäts-Verlust der Haut sind die Folge! Also gönne Dir mal wieder was Gutes!

Botox und Co können große Fettnäpfchen sein,

in die Du als Frau Ü50 treten kannst. Außer, Du wendest es richtig an und übertreibst nicht. Dabei finde ich, das ein wenig Botox und hier und da und ein paar Filler durchaus im Leben der Ladies jenseits der 50 etwas Gutes bewirken können. Somit ist es auch hier nur eine Frage der Dosierung, der Häufigkeit der Anwendung und professioneller Durchführung. Während ein zur Maske erstarrtes Gesicht, dick aufgespritzte Lippen und ein entstellendes Facelift eher abstoßend wirken, kann ein wohl überlegter minimaler Gebrauch der modernen Schönheitsindustrie durchaus positive Wirkungen auf Deinen Alterungsprozess haben. Du lässt Dich gehen! Bewegst Dich nicht und treibst keinen Sport mehr?

Dieses Fettnäpfchen wird sich im Alter richtig rächen! Schließlich ist das Alter nach 50  kein Grund inaktiv zu werden. Immerhin hilft Dir Bewegung Deine Figur in Form zu halten und geistig rege zu bleiben. Deswegen zählt Sport zu den einfachsten Anti-Aging Aktionen die Du nicht auslassen solltest. Dabei kannst Du mit Sport Abbauerscheinungen effektiv entgegenwirken und belastbar bleiben. 

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager. Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten. Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!

Dein Happy Lifestyle Consultant

Simone

 

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

7 Dinge die sich Frauen Ü50 gönnen sollten

7 Dinge die sich Frauen Ü50 gönnen sollten

Best Ager Lounge, 12 Dinge die Frauen sich ab 50 gönnen sollten

Frau ab 50 Jahren  sollten  sich viel mehr gönnen!    

Frauen ab 50 Jahren machen oft eine ganz unerwartete Erfahrung: Viele Dinge ändern sich zum Positiven. Das Leben bekommt nach 50 oft ganz schöne neue Impulse. Vieles im Leben sieht man aus einer ganz neuen Perspektive. Auf Grund dessen denken viele nach ihrem 50. Geburtstag, das man sich etwas gönnen sollte.

Einerseits leben Frauen ab 50 Jahren heute in dem Bewusstsein, das es völlig ok ist, sich auch mal was gönnen zu dürfen. Dafür haben sie schließlich lange und hart gearbeitet, Kinder großgezogen oder den Mann unterstützt. Anderseits ergibt sich für manche Frauen ab 50 Jahre jetzt endlich die Möglichkeit die Früchte ihrer eigenen Arbeit zu ernten. Auch finanziell. Schließlich sagen 38 Prozent der Frauen ab 50 Jahren, sie seien mit ihrer finanziellen Situation zufrieden. Entsprechend können sie sich fast alles leisten, was sie möchten. Beispielsweise wohnen 56 Prozent der Frauen ab 50 Jahren in Wohneigentum. Immerhin leben viele finanziell unabhängig vom Geld des Partners und haben ihr Leben und die Dinge des Alltags voll im Griff. Nur 22 Prozent der Frauen Ü50 müssen aus finanziellen Gründen auf vieles verzichten oder fühlen sich vom Partner in Geldfragen bevormundet.

Hast Du ein schlechtes Gewissen, wenn Du Dir etwas Gutes tust?

Sofern der Genuss mit Geld ausgeben verbunden ist, meldet sich bei Dir ein schlechtes Gewissen? Überdies verursacht „sich etwas gönnen“ bei Dir Scham?

Vielmehr solltest Du das gute Gefühl, auch mal was verdient zu haben schätzen lernen.

Zudem erfordert es Selbstliebe und Selbstachtung, sich etwas zu gönnen. Wieso glaubst Du, das Du es nicht wert bist, immer nur das Beste einzufordern? Solange Du Dir als Frau ab 50 Jahren etwas gönnst, bist Du ganz bei Dir. Schließlich widmest Du Dir nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Aufmerksamkeit. Sodass Du im Augenblick verweilst und achtsam mit Dir selbst bist.

Was soll daran falsch sein?

Gib Dir die innere Erlaubnis zu genießen! Somit ist „sich etwas zu gönnen“ völlig in Ordnung! Auf jeden Fall solltest Du es Dir ohne schlechtes Gewissen richtig gut gehen lassen!

Anders gesprochen, wer etwas genießen kann, ist viel konzentrierter dabei. Kurzum, Genuss erlebt man nicht in Eile. Sooft wie möglich sollten Frauen ab 50 Jahren zeitweise ihrer Multi-Tasking-Fähigkeiten durch Genussfähigkeit ersetzen. Warte nicht auf den richtigen Anlass! Schließlich braucht es keinen Anlass, sich etwas gönnen.

Frauen ab 50 Jahren! Beschenkt Euch öfters mal selbst! Ohne schlechtes Gewissen.


Manchen Frauen ab 50 Jahren fällt es gar nicht so leicht, gut für sich selbst zu sorgen. Sich selbst zu verwöhnen und zu lieben. Viele Frauen haben jahrelang nur Anderen, den Kindern, dem Partner oder dem Job gutes getan. Übrigens: Menschen, die genießen, sind zufriedener, ausgeglichener und glücklicher.

7 Dinge die sich Frauen ab 50 Jahren jetzt gönnen sollten

  1. Sich etwas gönnen fängt mit kleinen Dingen an: Genieße doch einfach mal eine Auszeit. Nur für Dich! Frauen ab 50 Jahren bekommt es sehr gut, endlich mal wieder eine Wellness- oder Massage-Anwendung zu buchen! Gönne Dir öfters einen Wellness-Abend, an dem Du Dich nur um Deinen Körper kümmerst. Mit anderen Worten: mach alles was Dir und Deinem Körper gut tut. Dein Körper und Deine Seele werden es Dir danken.
  2. Frauen ab 50 Jahre sind niemandem mehr Rechenschaft schuldig! Du wolltest immer schon diese oder jene super schicke Handtasche? Du träumst schon ewig von einem Designer Kleid? Wie wäre es mal, sich eine sündhaft teure, vielversprechende Kosmetik zu gönnen? Oder einfach nur einen Riesen-Eisbecher. Ohne Kalorien zählen. Anschließend ein Glas Prosecco in der Fussgängerzone. Warum nicht! Inzwischen ist die Zeit angebrochen, sich etwas zu gönnen!
  3. Du liebst Musik? Magst die Oper? Ein Bummel durch Galerien macht Dich glücklich? Ausserdem magst Du es, stundenlang durch Museen zu schreiten? Genau so liebst Du das Wandern? Such Dir die passende Freundin für diese Unternehmungen und los geht’s! Frauen ab 50 Jahren sollten endlich Ihren Interessen folgen und diese genießen. Übrigens auch ohne Mann!
  4. Mehr Klasse statt Masse! Das könnte das Motto der Frauen ab 50 Jahren werden. Vielmehr müssen Frauen ab 50 nicht mehr jeden Mode-Trend mitmachen. Weil sich etwas gönnen, auch heißt, sich für bessere Qualitäten zu entscheiden. Somit keinen Ramsch mehr oder Billig-Fummel! Ade Schnäppchenjagd!
  5. Sich etwas gönnen heißt auch, sich ganz bewusst für hochwertigere Lebensmittel zu entscheiden und diese zu genießen. Einerseits sollte für Frauen ab 50 Jahren eine bewusste Ernährung an erster Stelle stehe. Anderseits beschert uns das „sich was gönnen„auch ganz wunderbare Genussmomente. Ein guter Käse, die bessere Flasche Rotwein, das Fleisch vom Bio-Hof und das herrliche Gemüse vom Gourmet-Markt. Schmeckt das nicht eindeutig besser? Schön, daß wir uns das jetzt leisten!
  6. Je nachdem, Weiterbildungsangebote kosten Geld. Ja. Trotzdem kann „sich etwas gönnen“ für Frauen ab 50 Jahren aber auch bedeuten: Die eigene Persönlichkeits-entwicklung voranzutreiben. Umso mehr ist es für die neue Generation 50 Plus ganz wichtig geworden, Zeit und Geld in sich und das eigens Wissen zu investieren. Gönne Dir den besten Coach! Die besten Bücher! Buche Onlineseminare und besuche Bildungs- Veranstaltungen. Fahr zu einem Seminar-Wochenende. Du wirst viel dazu lernen und Spaß dabei haben. Unterm Strich ist das die smarteste Art des Altern!
  7. Trotz 50 Plus solltest Du nichts auslassen und Spaß haben. Sex ist keine Frage des Alters. Es ist eine Bereicherung im Alltag und in der Beziehung. Also, warum sich nicht auch hier was gönnen? Genieße es doch, das Frauen bis ins hohe Alter sexuell genuss- und orgasmusfähig, bleiben! Im Grunde genommen wird Frauen ab 50 heute alles erlaubt, um Genuss zu erleben. Ob ein Wochenenden im Swinger-Hotel, aufreizende Dessous, ein jüngerer Lover, gleichgeschlechtliche Abenteuer oder das formulieren der eigenen Wünsche dem Partner gegenüber. Tantra-Massage oder Romantik- Stunden mit dem Liebsten. Genuss ist, was DIR gefällt.

Wer sich zu selten etwas leistet und sich etwas gönnt, lebt genussfeindlich, ängstlich und vernachlässigt sich selbst und seine Gesundheit.

Was hat Dich bisher davon abgehalten mehr zu genießen?

  1. Du lebst in dem Bewusstsein, zu wenig zu haben?
  2. Hast Du ständig Angst, in Notsituationen zu kommen und gönnst Dir deswegen nichts?
  3. Du darfst Dir nichts gönnen? Hat man Dir den Glaubenssatz „ Du bist es nicht wert“ mitgegeben?
  4. Sparen bedeutet für Dich Sicherheit?
  5. Du hast Angst, die Kontrolle zu verlieren? Traust Dir selber nicht?
  6. Du lebst nach dem Motto: Es gibt wichtigeres als Spaß! Lebensfreude ist für Dich nicht so wichtig?
  7. Du schämst Dich gegenüber den Menschen, denen es nicht so gut geht und hast ein schlechtes Gewissen? Sich etwas gönnen gehört sich nicht?

Wenn Du jetzt diese Fragen mit „Ja“ beantwortet hast, wird es Zeit umzudenken und endlich zu genießen!

Schreib mir in die Kommentare, was Dir Genuss bereitet! Oder was Dich hindert, zu genießen. Ich bin sehr gespannt!

Mach es Dir gemütlich. Tauche ein in die wunderbare Welt aller Best Ager.
Lass Dich informieren. Inspirieren. Ermütigen. Aufklären und Unterhalten.
Immer daran denken: Glücklich sein beginnt auch nach 50 im Kopf. Das Leben ist fantastisch! Die Generation 50plus ist eine Generation die ihr Leben zu genießen weiß!
Dein Happy Lifestyle Consultant
Simone